Lesung

"Verschleppt ans Ende der Welt"

Kooperationsveranstaltung mit der Vogtländischen Buchhandlung Reichenbach

Details

Die Schriftstellerin Freya Klier berichtet über die Schicksale von Frauen, die nach dem Ende des II Weltkrieges von der Roten Armee in Arbeitslager fern der Heimat verschleppt wurden - ein Kapitel der jüngeren deutschen Geschichte, welches lange Zeit tabuisiert war.

Freya Klier wurde 1950 in Dresden geboren, studierte dort und in Leipzig Schauspiel und in Berlin Regie. Sie war an verschiedenen Theatern der ehemaligen DDR tätig, gründete 1980 die DDR-Friedensbewegung mit und erhielt 1 Jahr nach Erhalt des DDR-Regiepreises Berufsverbot. 1988 wurde sie verhaftet und unfreiwillig ausgebürgert. Heute lebt Freya Klier als freischaffende Autorin und Regisseurin in Berlin.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Vogtländische Buchhandlung, Zenkergasse 2, Reichenbach/Vogtl.

Referenten

  • Freya Klier
    • Berlin
      Kontakt

      Rita Schorpp