Fachkonferenz

Die Antiglobalisierungsbewegung

Der neue Extremismus des 21. Jahrhunderts?

.

Details

Freitag, 8. November

18.00 Uhr Eröffnung, Begrüßung

19.30 Uhr Politischer Extremismus – Eine Begriffsklärung

PD Dr. Uwe Backes

stellvertretender Direktor des Hannah-Arendt-Instituts für Totalitarismusforschung e.V. an der TU Dresden

Samstag, 9. November

09.00 Uhr Globalisierungskritiker und Gobalisierungsgegner: Ursachen und Hintergründe einer neuen Entwicklung

Prof. Dr. Patrick Moreau

Paris

11.00 Uhr Das Netzwerk “ATTAC: Entstehung, Ursachen, Akteure

Prof. Dr. Patrick Moreau

14.00 Uhr Die extremistische Linke und die Antiglobalisierungsbewegung

Dr. Steffen Kailitz

TU Chemnitz

16.30 Uhr Rechtsextremistische Globalisierungsgegner: Motive, Hintergründe und Ziele

Dr. Armin Pfahl-Traughber

Köln

Sonntag, 10. November

09.00 Uhr Globalisierung aus wirtschaftlicher und wirtschaftshistorischer Sicht

Prof. Dr. Peter Hampe

Akademie f. politische Bildung Tutzing

11.00 Uhr Auswertung der Tagungsergebnisse, Abschlussdiskussion

12.30 Uhr Mittagessen und Abreise

Tagungsleitung:

Rita Schorpp

Leiterin des Bildungswerks Leipzig der Konrad-Adenauer-Stiftung

Organisatorischer Hinweis:

Während der Tagung sind Sie Gast der Konrad-Adenauer-Stiftung. Wir übernehmen die Kosten für Ihre Unterkunft (in Doppelzimmern) und die im Programm ausgewiesenen Mahlzeiten. Fahrtkosten, Getränke, Einzelzimmerzuschläge, Minibar, Telefon usw. gehen zu Ihren Lasten. Die Teilnahmegebühr verändert sich nicht, wenn die Unterkunft nicht in Anspruch genommen wird.

Für diese Tagung erheben wir einen Teilnahmebeitrag in Höhe von 40,-- pro Person, Schüler, Studenten, Wehr- und Zivildienstleistende bezahlen gegen Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung die Hälfte.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Dresden

Referenten

  • PD Dr. Uwe Backes
    • Hannah-Arendt-Institut für TotalitarismusforschungDr. Steffen Kailitz
      • TU Chemnitz Dr. Armin Pfahl-Traughber
        • KölnProf. Dr. Patrick Moreau
          • Paris
            Kontakt

            Rita Schorpp