Ausstellung

Die Mädchen von Zimmer 28, L 410, Theresienstadt

s. ProgrammVeranstaltung in Kooperation mit dem Gewandhaus zu Leipzig

Details

Begrüßung:

Prof. Andreas Schulz, Gewandhausdirektor

Eröffnung:

Wolfgang Tiefensee, Oberbürgermeister der Stadt Leipzig

Rita Schorpp, Leiterin des Bildungswerks Dresden

der Konrad-Adenauer-Stiftung

Einführung in die Ausstellung:

Hannelore Wonschik,

Autorin des Buches „Die Mädchen von Zimmer 28, L 410 Theresienstadt

Führung und Gespräch

Helga Pollak-Kinsky, ein „Mädchen von Zimmer 28“

Musikalische Umrahmung

Mitglieder des GewandhausKinderchores

unter Leitung von Frank-Steffen Elster

Im Rahmen dieser Ausstellung findet die Aufführung der Kinderoper Brundibár von Hans Krása am Sonntag, 5. Juni 2005, 18.00 Uhr, im Gewandhaus zu Leipzig,

Großer Saal, statt.

Mitwirkende:GewandhausKinderchor, Mitglieder

desGewandhausorchesters.

Leitung: Frank-Steffen Elster, Inszenierung: PhilippJ.Neumann.''umann.''ann.''n.''''

Die Ausstellung wird vom 9. Mai bis zum 8. Juni 2005 im Gewandhaus gezeigt. Für Schulklassen finden am

Montag, 9. Mai 2005, um 10.00 Uhr und um 14.30 Uhr und am Dienstag, 10. Mai 2005, 10.00 Uhr Führungen mit Hannelore Brenner-Wonschik mit einem anschließenden Zeitzeugengespräch mit Helga Pollak-Kinsky statt.

Der Besuch der Ausstellung sowie die Teilnahme an Führungen und Zeitzeugengesprächen sind kostenlos, für die Kinderoper „Brundibár“ werden Eintrittskarten verkauft.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Gewandhaus zu Leipzig statt.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Gewandhaus zu Leipzig, Mendelssohn-Foyer

Referenten

  • s. Programm
    Kontakt

    Rita Schorpp