Vortrag

Finsternis im Leben

Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewalt

Details

Gedenkrose
Gedenkrose

Finsternis und Trauer gehören zum Tod, wie zum Leben. Der 13. Februar markiert in der Dresdner Stadtgesellschaft einen wichtigen Tag, da ein Großteil der Stadt an diesem Tag zerstört wurde. Doch nicht nur der Opfer in Dresden möchten wir gedenken, sondern einen Raum schaffen Opfern von Kriegen, Zerstörung und dem Nationalsozialismus zu erinnern.

 

Auf dem Neuen Katholischen Friedhof gedenken wir auch 2023 Menschen, die unter widrigsten Umständen einen aufrechten Gang übten, deren Schicksal stellvertretend für die vielen Opfer von blindem Hass und sinnloser Gewalt stehen.

Programm

Programm

11.00 Uhr Musik Annett Otto und Tobias Rietz

 

11.10 Begrüßung

Lina Berends

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

 

Lesen von Gedenktexten

Luisa Tiesies

Irène Baweza Mahano

 

Musik Annett Otto und Tobias Rietz

 

11.30 Uhr Ansprache

Dompfarrer Norbert Büchner, Kathedrale Sanctissimae Trinitatis 

Fürbitte und Segnung der Gräber

Anschl. Niederlegen der weißen Rosen

 

Musik Annett Otto und Tobias Rietz

 

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Neuer katholischer Friedhof, Dresden

Kontakt

Lina Berends

Linda Berends

Referentin Politisches Bildungsforum Sachsen

lina.berends@kas.de +49 351 563446-13 +49 351 563446-10
Kontakt

Heike Hecker

Heike Hecker bild

Sekretärin/Sachbearbeiterin Politisches Bildungsforum Sachsen

heike.hecker@kas.de +49 351 563446-0 +49 351 563466-10
Landessignet Sachsen