Vortrag

Gefahr für die Demokratie?

Die EU und die sozialen Medien

Zur letzten Veranstaltung der Themenreihe "Welche Zukunft hat Europa? - Gespräche zu 30 Jahren Europäische Union" in diesem Jahr beschäftigen wir uns mit der Rolle sozialer Medien in unserem demokratischen Gemeinwesen.

Details

Social Media pixabay- LoboStudioHamburg
Social Media
Soziale Medien können Menschen zusammenbringen und erleichtern Kommunikation. Sie erzeugen aber auch große Probleme. So büßen Nachrichtenmedien Einnahmen und Reichweite ein. Fake News, Hass und Desinformation dominieren den Diskurs und erhalten durch das vermeintlich private Umfeld Glaubwürdigkeit - werden jedoch oft von antidemokratischen Gruppen und Staaten gezielt genutzt. Zudem agieren Soziale Medien als Wächter, die selbst bestimmen, welche Inhalte auf ihren Plattformen erscheinen. Mit neuer Gesetzgebung wie dem Digital Services Act versucht die EU diesen Problemen zu begegnen. Wie also kann gegen Fake News, Hass, Desinformation und Zensur in den Sozialen Medien vorgegangen werden? Und welche Rolle spielen dabei der Gesetzgeber und die Anbieter von Sozialen Medien?
Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Stadtmuseum Dresden - Landhaus
Wilsdruffer Str. 2,
01067 Dresden
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

  • Prof. Dr. Katharina Kaesling
    • Tenure Track-Juniorprofessorin für Bürgerliches Recht
    • Geistiges Eigentum und Rechtsfragen der KI
    • TU Dresden
  • Joschua Helmer
    • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Demokratieforschung
    • Georg-August-Universität Göttingen
Kontakt

Christian Mumme

Portrait

Referent Politisches Bildungsforum Sachsen

christian.mumme@kas.de +49 351 563446-14
Landessignet Sachsen