Fachkonferenz

Harmonie und Gesellschaft

Tagung in Kooperation mit der Universität Leipzig

Details

Prägen musikalische Prozesse unser gesellschaftliches Verhalten ? Unsplash/Manuel Nägeli
Prägen musikalische Prozesse unser gesellschaftliches Verhalten ?

Gesellschaftliche Prozesse sind nicht frei von Spannungen. Viele Akteure wollen gegenüber anderen Interessen die Zukunft nach ihrem Gusto verändern. Aus vielfältigen Perspektiven verlaufen die Prozesse oft nach gleichem Muster ab: zuerst kommt es zu Konzentration und Bünd-lung, dann zur Konkretisierung und Transformation und schließlich zur Entladung und finalen Gestaltung.
Werden die Gestaltungsprozesse von außen betrachtet, haben sie Ähnlichkeit mit musikalischen Werken, z.B. einer Symphonie. Dem traditionellen Sonatensatz folgend wird das Thema angedeutet, verdichtet , es kommt zur finalen Steigerung und dann zur Auflösung. Dieser Prozess ist symptomatisch für menschliches Handeln. Die Vielfalt der Welt wird aufgenommen und analysiert. Zukünftige Bilder und Ideale bilden sich aus, das Material wird sortiert und neu arrangiert mit dem Ziel, die Welt lebenswerter zu machen.

Sind gesellschaftliche Entwicklungen so schwer zu steuern, weil wir immer selbst schon Teil der Entwicklung sind? Könnte der musikalische Prozess uns Hinweise geben, wie mit Gesellschaften umzugehen ist, die sich gegenwärtig in Konflikten und Unruhe befinden? Dabei könnten wir aus der Musik lernen, wie sich durch Komposition Chaos aufhebt, wie sich aus diffusem Material ein Muster bildet, was sich dann als Schönheit zeigt.

Die Veranstaltung lädt Sie ein, aus der Betrachtung  musikalischer Prozesse Grundlegendes über unser  gesellschaftliches Verhalten und die Politik zu lernen. Das Imperfekte zu akzeptieren, Gegensätze so in einen Prozess zu integrieren,  dass er Neues, Schöneres gebiert, könnte unsere Aufgabe der Zukunft sein.

Programm

Programm am 20.05.2022

16.00 Uhr

Begrüßung

Dr. Joachim Klose

Landesbeauftragter der Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. für den Freistaat Sachsen

Dr. Helmut Maaßen

Institut für Philosophie, Universität Düsseldorf

16.30 Uhr

Absoluter Klang und Pragmatismus der Musik

PD Dr. David Hommen

Privatdozent, Universität Düsseldorf

 

17.30 Uhr

Wie kommt die Gesellschaft in die Musik?

Prof. Dr. Wolfgang Fuhrmann

Institut für Musikwissenschaft, Universität Leipzig

19.00 Uhr

Ende

 

 

 

 

 

Programm am 21.05.2022

09.00 Uhr

Musik und Lebenswelt

Mgr. PhD Martin Kaplicky

Institut für Ästhetik, Karls-Universität Prag

Mgr. PhD Ondrej Dadejik

Institut für Ästhetik, Karls-Universität Prag

11.00 Uhr

Pause

11.30 Uhr

Das musikalische Ereignis und die Eigenwerte der Wahrnehmung

Dr. phil. Harry Lehmann

Freiberuflich, Berlin

12.30 Uhr

Pause

14.00 Uhr

Resonanz in Musik und Natur

Prof. Dr. Michael Halewood

Institut für Soziologie, Universität Essex

15.00 Uhr 

Pause

15.30 Uhr

Das musikalische Universum – Von musikalischen Ereignissen und kausalen Beschreibungen
Musik, Zeit und die Eröffnung von Möglichkeiten

Prof. PhD Randall Auxier

Institut für Kommunikation, Universität Carbondale

17.00 Uhr

Imagining a Whiteheadian Music Theory

Englisch mit deutscher Übersetzung

Prof. Dr. Christopher Hasty

Fakultät Kunst und Wissenschaft

Institut für Musik, Harvard Universität

19.00 Uhr

Ende

Programm am 22.05.2022

09.30 Uhr

„Alles nur nach Gottes Willen“  Der Kantantenkopfsatz zu BWV 72

Dr. habil. Hermann-Josef Röllike

Sinologe, Philosoph, Komponist, Düsseldorf

10.30 Uhr

Pause

11.00 Uhr

"Vom Nutzen und Nachteil der Musik im Leben“

Prof. Dr. Claus-Steffen Mahnkopf

Hochschule für Musik und Theater  „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig

12.00 Uhr

Feedback

12.45 Uhr

Ende der Veranstaltung

 

weitere Informationen

Tagungsbeitrag

Für die Veranstaltung wird ein Tagungsbeitrag von 25 € (ermäßigt 15 € für Schüler und Studenten) erhoben.

 

Veranstaltungssprache
Die Vorträge werden in Deutsch und Englisch gehalten,  eine deutsche Übersetzung wird zur Verfügung gestellt. Die Diskussionen werden simultan übersetzt.

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Universität Leipzig - Fakultät für Geschichte, Kunst- und Regionalwissenschaften - Raum S 202, 2. Stock
Schillerstr. 6,
04109 Leipzig
Deutschland

Referenten

  • Prof. Dr. Christopher Hasty
    • Professor für Musik an der Harvard University
  • Dr. Helmut Maaßen Institut für Philosophie
    • Universität Düsseldorf
  • PD Dr. David Hommen Privatdozent
    • Universität Düsseldorf
  • Mgr. PhD Martin Kaplicky
    • Institut für Ästhetik
    • Karls-Universität Prag
  • Prof. Dr. Wolfgang Fuhrmann Institut für Musikwissenschaft
    • Universität Leipzig
  • Mgr. PhD Ondrej Dadejik
    • Institut für Ästhetik
    • Karls-Universität Prag
  • Dr. phil. Harry Lehmann
    • freiberuflich
    • Berlin
  • Prof. PhD Randall Auxier
    • Institut für Kommunikation
    • Universität Carbondale
  • Dr. habil. Hermann-Josef Röllike
    • Sinlologe
    • Philosoph
    • Komponist
    • Düsseldorf
  • Prof. Dr. Claus-Steffen Mahnkopf
    • Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig
Kontakt

Dr. Joachim Klose

Dr

Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Sachsen

joachim.klose@kas.de +49 351 563446-0 +49 351 563446-10
Wappen Sachsen für Nachweis

Partner