Vortrag

Umweltethisches Handeln in globalisierter Welt

Lässt sich die soziale Marktwirtschaft in einer globalisierten Welt verwirklichen?

Veranstaltungsreihe 'Zwischen Anspruch und Wirklichkeit- Der Freistaat Sachsen auf dem Weg in die Zukunft'

Details

Die Veranstaltungsreihe ‚Zwischen Anspruch und Wirklichkeit- Der Freistaat Sachsen auf dem Weg in die Zukunft‘ nimmt bis Herbst 2009, wenn sich das Andenken an die friedliche Revolution zum zwanzigsten Mal jährt, verschiedene Politikfelder in den Fokus. Dabei sollen Erfolge und Herausforderungen einzelner Ressorts sichtbar gemacht werden. Ziel ist es, zukünftige Handlungsfelder zu erkennen und erste richtungsweisende Schritte anzudeuten.

Besteht Anspruch auf eine gesunde Umwelt als staatliche Aufgabe? - Inwieweit kann regionale Politik umweltethisches Handeln in einer globalisierten Welt überhaupt beeinflussen? Wird den ökologischen Fragen zu wenig Platz in der Medienwirklichkeit eingeräumt? Was bedeutet die Aufforderung „Macht Euch die Erde untertan!“:

uneingeschränkte Ausbeutung der Natur oder verantwortliche Bewahrung der Schöpfung?

Umweltschutz und Ökologie ist nicht die erste Aufgabe des Staates sondern der Bürger. Wir dürfen nicht unsere Ansprüche uneingeschränkt steigern, ohne die Folgen unseres Handelns zu berücksichtigen.

Die nächste Veranstaltung dieser Reihe findet am 11. Oktober 2007, 20:00 Uhr am selben Ort statt. Das Thema wird sein: Bewahrung der Schöpfung oder Ausbeutung der Natur? Zum Thema spricht Prof. Dr. Markus Vogt von der LMU München.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Volkshochschule Leipzig, Aula, Löhrstr. 3-7, 04105 Leipzig

Referenten

  • Prof. Dr. Manfred Mols
    • Mainz
      Kontakt

      Dr. Joachim Klose

      Dr

      Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Sachsen

      joachim.klose@kas.de +49 351 563446-0 +49 351 563446-10
      Umweltethisches Handeln in globalisierter Welt

      Partner