Asset-Herausgeber

Workshop

Vom Widerstand zur Inspiration

Zivilcourage, Mut, Tapferkeit: Emilie und Oskar Schindler

Die Geschichten des Widerstands gegen den Nationalsozialismus, besonders die von Emilie und Oskar Schindler, verdeutlichen den Mut, sich gegen Ungerechtigkeit aufzulehnen und ermutigen uns, Zivilcourage zu zeigen.

Asset-Herausgeber

Details

Erika Rosenberg
Am Ferdinand-Sauerbach-Gymnasium in Großröhrsdorf wird Erika Rosenberg-Band mit der Schülerinnen und Schülern über die Zivilcourage, den Mut und die Tapferkeit von Emilie und Oskar Schindler reden.

Der Widerstand gegen den Nationalsozialismus während des Zweiten Weltkriegs symbolisiert den Mut und die Entschlossenheit vieler Menschen, sich gegen ein menschenverachtendes Regime aufzulehnen. Diese Geschichten des Widerstands sind bis heute eine inspirierende Quelle und verdeutlichen, dass individuelle Handlungen einen großen Unterschied bewirken können.

Ein bemerkenswertes Beispiel für Zivilcourage und Tapferkeit sind Emilie und Oskar Schindler. Oskar Schindler rettete über 1.000 jüdische Arbeiter vor dem sicheren Tod, indem er sie in seinen Fabriken beschäftigte und vor der Deportation bewahrte. Emilie Schindler unterstützte ihn dabei und übernahm die Verantwortung für den Schutz der jüdischen Arbeiter. Sie sind leuchtende Vorbilder für den Mut und die Entschlossenheit, die in Zeiten extremer Unterdrückung und Gefahr erforderlich waren, um Gutes zu tun.

Diese Geschichten von Emilie und Oskar Schindler ermutigen uns, unsere eigene Zivilcourage zu stärken und uns für Gerechtigkeit und Menschlichkeit einzusetzen. Sie zeigen uns, dass wir als Individuen die Kraft haben, positive Veränderungen herbeizuführen, selbst unter schwierigsten Umständen.

Während unserer Veranstaltungen wollen wir uns intensiv mit den Geschichten von Emilie und Oskar Schindler auseinandersetzen. Wir werden ihre Taten und ihr Vermächtnis erforschen, um zu verstehen, wie Zivilcourage und Tapferkeit eine entscheidende Rolle spielen können, um Ungerechtigkeit entgegenzutreten.

Gemeinsam werden wir über die Bedeutung von Zivilcourage in unserer eigenen Zeit sprechen und darüber nachdenken, wie wir uns für Gerechtigkeit und Menschlichkeit in unserer eigenen Gemeinschaft einsetzen können. Die Geschichten von Emilie und Oskar Schindler sollen uns inspirieren und uns dazu ermutigen, unsere Stimmen zu erheben, wenn Unrecht geschieht, und uns für diejenigen einzusetzen, die Unterstützung und Schutz benötigen.

Programm

Programm

09.30 Uhr

Begrüßung und Einführung

Irène Mahano

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

 

09.40 Uhr – 10.30 Uhr

Vortrag „Emilie und Oskar Schindler“

Erika Rosenberg-Band

Schriftstellerin, Journalistin, Schindler-Biografin

 

10.30 Uhr – 11.00 Uhr

Diskussions- und Fragerunde
 

11.00 Uhr

Ende der Veranstaltung

Asset-Herausgeber

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Ferdinand-Sauerbach-Gymnasium, Großröhrsdorf
Melanchthonstraße 21,
01900 Großröhrsdorf

Referenten

  • Erika Rosenberg-Band
    • Schriftstellerin
    • Journalistin
    • Schindler-Biografin
Kontakt

Irène Mahano

Bewerbungsfoto Irène Mahano Irène Mahano

Referentin Politisches Bildungsforum Sachsen

irene.mahano@kas.de 0351- 563446-14
Landessignet Sachsen

Asset-Herausgeber

Asset-Herausgeber