Seminar

Green Deal?

Klimaschutz als politischer Balanceakt

Details

Klimaschutz ist eine der drängendsten Aufgaben. Aber wie lassen sich Klimaschutz und Wirtschaftspolitik in Einklang bringen? pixabay
Klimaschutz ist eine der drängendsten Aufgaben. Aber wie lassen sich Klimaschutz und Wirtschaftspolitik in Einklang bringen?

Vor dem Hintergrund zunehmender Umweltkatastrophen und Trockenheit auch in Südbaden avanciert die Verbindung von ökonomischer und ökologischer Nachhaltigkeit zu einem der drängendsten Themen unserer Zeit. Mit dem Green Deal plant die EU einen großen Schritt, um wirtschaftliche Prosperität an Klimaschutz zu koppeln. Wie lässt sich beides miteinander in Einklang bringen? Was ist der Green Deal überhaupt und welche Folgen könnte er für unsere Region haben?

Diese Fragen wollen wir gemeinsam mit Ihnen bei unserem Seminar in St. Peter (hier geht's zur Tagungsstätte) klären. Dabei werden wir nicht nur einen Blick auf die große Politik werfen, sondern auch auf die Folgen des Klimawandels für unseren Wald schauen und besprechen, wie sich das von Menschen veränderte Wetter auf unser Verhältnis zum heimischen Forst auswirkt. Dazu wird auch eine geführte Wanderung im Wald nahe St. Peter die Folgen des Klimawandels für den Schwarzwald augenscheinlich machen. Auch wenn die Wege leicht zu begehen sind, sollten Sie an festes Schuhwerk denken und gut zu Fuß sein.

 

Tagungsbeitrag (inkl. Vollpension): 70,00 € (50,00 € ermäßigt)

Die Teilnehmerzahl ist stark begrenzt, damit alle Maßnahmen zum Schutz vor dem Corona-Virus eingehalten werden können.

 

Wir verfolgen die aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie aufmerksam und wollen unsere Präsenzseminare unter den besten Voraussetzungen und mit einem geringen Risiko durchführen. Dazu ist es unabdingbar, dass sich alle Teilnehmenden, aber auch die Referenten und Mitarbeiter an das vor Ort gültige Hygienekonzept halten. Dieses lassen wir Ihnen im Vorfeld des Seminars zukommen.

Unser Hygienekonzept hat weiter Bestand. Sie finden es als PDF-Datei im rechten Bildschirmbereich auf dieser Seite.

Dies bedeutet vor allem, dass wir eine Anwesenheitsliste zur Kontaktnachverfolgung führen, dass medizinische Masken (sogenannte "OP-Masken" oder FFP2-Masken) getragen werden müssen, sobald man sich von seinem Sitzplatz entfernt und dass die Abstandsregeln in den Tagungsstätten und -räumen einzuhalten sind. 
Zudem kann an unseren Seminaren nur teilgenommen werden, wenn ein tagesaktueller, durch offiziell anerkannte Testinstitutionen durchgeführter negativer Corona-Antigentest vorgewiesen wird. Die Testung darf maximal 24 Stunden zurückliegen. Sollte es erforderlich sein, wird vor Ort am zweiten Seminartag ein weiterer Antigentest organisiert. Für vollständig Genesende oder vollständig Geimpfte entfällt diese Testpflicht, wenn seit dem Zeitpunkt der Genesung oder vollständigen Impfung mindestens 14 Tage vergangen sind. Diesbezüglich ist ein Nachweis in schriftlicher oder digitaler Form vorzulegen. 

Programm

Freitag, der 23. Juli 2021

bis 13.00 Uhr: Anreise

 

13.00 Uhr – 13.30 Uhr: Begrüßung und Einführung in die Tagung

Elisabeth Jetter
Nebenamtliche Mitarbeiterin der Konrad-Adenauer-Stiftung

 

13.30 Uhr - 14.30 Uhr: Auf den geistlichen Spuren der Zähringer - Führung durch das Kloster St. Peter

 

14.45 Uhr – 16.15 Uhr: Live aus Berlin: Herausforderung Nachhaltigkeit – Klimaschutz und Umweltpolitik im Rahmen der Agenda 2030

Vanessa Klocke
Policy Advisor WWF Deutschland

 

16.15 Uhr: Kaffeepause

 

16.30 Uhr – 18.00 Uhr: Europäische Klimapolitik – Mit dem Green Deal zur Nachhaltigkeit?

 

Dr. Martin Menner

Centrum für europäische Politik Freiburg

 

18.00 Uhr: Abendessen und Ende des ersten Seminartages

Samstag, der 24. Juli 2021

08.00 Uhr - 09.00 Uhr: Frühstück

 

09.00 Uhr – 12.00 Uhr: Klimawandel im Schwarzwald I

 

Geführte Wanderung zum nahegelegenden Scheuerwald mit Halt in der Fortschutzhütte

Rolf Leimgruber

Revierförster Kirchzarten

 

12.00 Uhr: Mittagspause

 

13.30 Uhr – 15.00 Uhr: Klimawandel im Schwarzwald II

 

Wir und der Wald – gestern, heute, morgen?

Dr. Markus Herbener

Professur für Wald- und Forstgeschichte, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

 

15.00 Uhr: Kaffeepause

 

15.30 Uhr – 17.00 Uhr: Vom Wissen zum Handeln: Klimaschutz in der Region, in den Kommunen und im Alltag

David Matuschek
Klimaschutzmanager der Gemeinde Gundelfingen

 

17.00 Uhr: Auswertung des Seminars, danach Abreise

Elisabeth Jetter
Nebenamtliche Mitarbeiterin der Konrad-Adenauer-Stiftung

 

Programmänderungen vorbehalten

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Geistliches Zentrum St. Peter
Klosterhof 2,
79271 St. Peter
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Kontakt

Stefan Schubert

Stefan Schubert

Referent Regionalbüro Südbaden des Politischen Bildungsforums Baden-Württemberg

stefan.schubert@kas.de +49 761 1564807-3
Kontakt

Susanne Zürn

Zürn, Susanne

Sachbearbeiterin Regionalbüro Südbaden des Politischen Bildungsforums Baden-Württemberg

susanne.zuern@kas.de +49 761 1564807-1