Workshop

School for European Future of Armenia

Führungskrafte armenischer staatlicher- und nichtstaatlicher Organisationen diskutierten EU-Strukturen sowie Armeniens Integrationspotentiale und stellten Projekte zur Stärkung der armenischen EU-Annäherung vor.

Details

Vom 13. bis zum 15. September führte die Konrad Adenauer Stiftung die „School for European Future of Armenia“ durch. Dabei handelte es sich um eine Abschlussveranstaltung einer zweijährigen Trainingsserie zur europäischen Annäherung Armeniens. Besondere Aktualität errang die Veranstaltung aufgrund der jüngsten Entscheidung Armeniens der Russland geführten Zollunion beizutreten.

Zielgruppe waren junge Führungskräfte armenischer staatlicher- und nichtstaatlicher Organisationen. Die Teilnehmer hatten in den vorangegangenen Veranstaltungen verschiedene Etappen und Aspekte des Europäischen Integrationsprozesses kennengelernt und EU-Strukturen sowie Armeniens Integrationspotentiale debattiert. Während des dreitägigen Workshops hatten die jungen Führungskräfte nicht nur Gelegenheit sich mit prominenten Personen aus Politik und Wissenschaft über die Zielrichtung der armenischen Außenpolitik auszutauschen, sondern konnten auch konkrete Projekte zur Förderung der europäischen Annäherung Armeniens zu entwickeln und vorzustellen. Zum Abschluss des Workshops hat der Leiter der europäischen Delegation in Armenien Traian Hristea den Teilnehmern die Zertifikate überreicht und Unterstützung für die Projekte zugesagt.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Arthurs Hotel Aghveran
Aghveran
Armenien

Anfahrt

Kontakt

Dr. Canan Atilgan

Dr. Canan Atilgan

Leiterin der Abteilung Naher Osten und Nordafrika

canan.atilgan@kas.de +49 30 26996 3928
Kontakt

Liana Marukyan

Liana Marukyan bild

Programmmanagerin

liana.marukyan@kas.de +374 12545115
School for European Future of Armenia Eigene Aufnahme
School for European Future of Armenia Eigene Aufnahme
School for European Future of Armenia Eigene Aufnahme