Veranstaltungsberichte

Studien- und Dialogprogramm für Nachwuchspolitiker aus dem Südkaukasus

Inlandsprogramme der Konrad-Adenauer-Stiftung

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung hält sich diese Woche eine Delegation aus Armenien, Aserbaidschan und Georgien in Berlin auf. Begleitet wird die Gruppe von unserer Projektkoordinatorin in Tiflis, Frau Tina Balavadze sowie von Florian Feyerabend, Trainee der KAS in Vorbereitung auf seinen Einsatz im Südkaukasus. Organisiert wurde das Besucherprogramm vom Team Inlandsprogramme.

http://www.kas.de/upload/bilder/2014/02/140219_inlandsprogramme.jpg
Die Delegation traf Dr. Florian Hartleb (1. v. r., vordere Reihe), Koordinator Politikanalysen und Parteienforschung in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung zum Gespräch

Mit der Workshop-Reihe „Sommer- und Winterschule“ fördert die Konrad-Adenauer-Stiftung seit einigen Jahren junge politisch engagierte Nachwuchskräfte aus Armenien, Aserbaidschan und Georgien. Im Rahmen dieser Trainingsmaßnahme werden junge Parteipolitiker in Fragen der innerparteilichen Demokratie und parteipolitischen Programmatik unterwiesen.

Das Besucherprogramm verfolgt das Ziel, junge Politiker und Politikerinnen, die bereits an einer Sommer- oder Winterschule teilgenommen haben, mit der Arbeit von deutschen Parteien und parteipolitischen Jugendorganisationen vertraut zu machen. Darüber hinaus ist es ein Anliegen des Programms, regionale Netzwerke auf Ebene der Partei- und Nachwuchspolitiker zu schaffen und zu fördern.

Die Teilnahme an dem Besucherprogramm verschafft den Teilnehmer die Gelegenheit, ihre in der Workshop-Reihe erworbenen theoretischen Kenntnisse durch persönliche Anschauung und konkrete Praxisbeispiele zu untermauern und ihnen Anregungen für ihre eigene Arbeit mit auf den Weg zu geben.