Asset-Herausgeber

Veranstaltungen

Asset-Herausgeber

Asset-Herausgeber

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Asset-Herausgeber

Expertengespräch

ausgebucht

A ROUND TABLE DISCUSSION

COP 28 AND TANZANIA’S NATIONALLY DETERMINED CONTRIBUTIONS (NDC’s)

The United Nations’ Climate Change Conference (UNFCCC), Conference of Parties (COP28) is scheduled to take place in the United Arab Emirates, Dubai from 30th November to 12th December, 2023. It’s major goal is to critically reassess the real implementation of 2015 Paris Climate Agreement as the COP 26 Glasgow Climate Pact and COP 27 Shamel Sheikh’s Implementation Plan. The main COP 28 Agenda will be: Loss and Damage, Climate Finance and Just Energy Transition Partnerships (JETP). Climate Science shows that the Current Emissions and Global Warming Projections are reaching catastrophic proportions and levels particularly in Greenhouse gasses emissions whereby last year 2022 the warning levels reached 1.15oC. Undoubtedly, these facts pose untold and unprecedented critical quantitative and qualitative humano – economic, existential, health, educational, social, nutritional, political, infrastructural dilemmas, challenge, risks and vulnerabilities both to people, planet and biodiversity to thousands of years to come. Hence, threatening common wellbeing, peace and security of humanity the planet locally and globally than ever before. It is an undeniable fact that Africa (including) Tanzania is the most affected continent. In response to this the Konrad Adenauer Stiftung (KAS) in Tanzania collaboration with the Kilimanjaro Consortium for Development and Environment (KCDE) based in Kilimanjaro, deemed it relevant and critical to engage Pre-COP 28 Stakeholders, academia, policy makers and climate experts for round table discussions and consultations as effective spaces and opportunity for collective awareness, accountability and action. More urgent and critical, in order to adequately achieve the Goals of the 2015, Paris Climate edifice, the following fundamental pillars and regimes in particular, need urgent evaluative focus and prioritization in particular: (A) Nationally Determined Contributions (NDC’s) general and specific status in Tanzania. (B) Tanzania recent Nationally Contributions in particular: a critical post- mortem and deep analysis on: - Adaptation Contributions - Mitigation Contributions (C) Tanzania’s Critical Gap’s Weaknesses and Discrepancies: Calibrating: - Ambition gaps - Budgetary gaps - Policy gaps - Managerial/Leadership gaps - Organizational and Planning gaps - Technical resilience and expertise gaps - Human Resource mobilization gaps - Non-human resource mobilization gaps (D) The Critical role of Cities and Urban Contents in Climate Change Mitigation.

Diskussion

Scholar’s networking breakfast meeting.

Building bridges between Scholars

Online-Seminar

Tanzania Agency in the international System

On 24 November 2022, the Chatham House Africa Program, in partnership with KAS, convened a public webinar event on Tanzanian foreign policy.

The Webinar explored Tanzania’s international partnerships and external engagements in a context of global geopolitical change marked by war in Ukraine, climate change and the recovery from the COVID-19 pandemic. It also marked the first in a series in partnership with KAS on Tanzania’s Foreign Policy Agenda: Economic Diplomacy and International Agency.

Diskussion

ausgebucht

Youth Workshop on Peace Making and Conflict Resolution.

A series of presentations along with in-depth discussion, questions and answers sessions on peace and conflict resolution.

Three-day workshop which exposed youth in-depth discussion on peace building and conflict resolution. Youth were empowered to understand how to keep peace and resolve conflicts from personal, group, community to state level.

Event

EU-Project Launch; Together for peace

KAS Tanzania in partnership with ZAFELA is implementing an EU Funded Project, Contributing to conflict resolution and a peaceful political environment in Zanzibar

“Together For Peace” will focus on capacity building, strengthening dialogues between targeted members of political parties, religious leaders and CSOs as well as engaging in an exchange of opinions towards resolving any political conflicts spearheading peace building in Zanzibar.

Workshop

CETA WORKSHOP ON YOUTH PEACE MAKING AND CONFLICT RESOLUTION.

KAS in collaboration with Civic Education Teachers Association (CETA) convened a Youth Workshop on Peace Making and Conflict Resolution in Bukoba .

Peace and conflict are interesting and cross-cutting topics of discussion, they are pervasive and they affect different aspects of human life, be it political, economic, social or cultural aspect. Young people are among the major category of human population who are affected positively or negatively by pervasiveness of peace and conflicts respectively. In many parts of the World, particularly in Great Lakes Region of Africa which includes; Tanzania, Kenya, Uganda, Democratic Republic of Congo, Republic of Congo, Burundi, Rwanda, and South Sudan.

Workshop

ausgebucht

Youth Workshop on Peace Keeping, Conflict Prevention, and Resolution

Civic education as a tool for promoting peace and security

Fachkonferenz

ausgebucht

Demography and Urbanisation as 21st Century Challenge for Politicians

1st Network Meeting for KAS Partners from East Africa

Population increase in East Africa will have disrupting impact on socio-economic development and requires policy adjustments. Unfortunately, within many countries debate on issues of urbanisation and demographics is rare. Hence, this conference aims to bring together researchers to debate and connect on emerging challenges.

Diskussion

Radiodiskussionen zur Verringerung und Verhinderung von korruptivem Verhalten

Stärkung lokaler Gemeinschaften für mehr Verantwortlichkeit und bessere Korruptionsbekämpfung durch Radio-Talkshows

Drei Radio-Talkshows werden in der Region Ruvuma stattfinden, organisiert von KAS und Mtandao wa Utawala Bora. Die Radiosendungen werden verschiedene Themen zum Thema Korruption behandeln. Mitglieder der Gemeinde werden die Möglichkeit haben, ihre Fragen an Regierungsbeamte und PCCB-Beamte über das Radio zu stellen. Ziel ist es, dass Bewusstsein der Öffentlichkeit für ihre Interessen zu stärken und eine Kultur der Kommunikation zwischen verschiedenen Gruppen zu schaffen.

Diskussion

Rundertisch-Diskussion zu Digitalisierung and Entrepreneuership (Unternehmertum)

Kollaboration zwischen Interessenvertreter

Diese Aktivität wird gemeinsam mit unserem Partner The Launchpad Tanzania organisiert. Die Idee ist es, einen Knotenpunkt für Inkubation und den Austausch von Fähigkeiten zu schaffen, zum Nutzen von (Jung-)Unternehmern in Tansania, indem alle Ressourcen, Crowdsourcing und Ökosystem-Mapping eingebracht werden. Die wichtigsten Stakeholder, die im Situationsanalyse-Bericht von 2020 involviert waren, werden in die 2 tages-Diskussion einbezogen. Ziel ist es, durch die Zusammenarbeit von NGOs ein Ökosystem zu schaffen, das es der Jugend Tansanias ermöglicht, ihren Lebensunterhalt bzw. ihr Einkommenspotenzial durch Digitalisierung und Unternehmertum zu verbessern.

Asset-Herausgeber

Das Modell der Sozialen Marktwirtschaft als eine Chance für Tansania

EINE SENSIBILISIERUNG FÜR KLEIN-UND MITTELUNTERNEHMER SOWIE DEM PRIVATENSEKTOR

Das „National Economic Empowerment Council (NEEC)“ und die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) organisierten am 22. November 2019 einen gemeinsamen Workshop in Dar es Sa-laam. Dieser hatte zum Ziel, Klein- und Mittelständische Unternehmer für das Thema Soziale Marktwirt-schaft zu sensibilisieren. Es nahmen 100 Personen an der Veranstaltung teil.

Digitalisierung in Ostafrika

Internetkonnektivität, die Nutzung des Internets und dessen Auswirkung auf die Bevölkerung

Vom 7. bis 10. November 2019 veran-staltete die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) zusammen mit The Launch Pad eine regionale Konferenz zum Thema „Digitalisierung in Ostafrika“. Die Veranstaltung wurde von 80 Teilnehmern aus Kenia, Uganda und Tansania be-sucht. Die Konferenz startete mit einem Einführungsvortrag ins Thema gefolgt von vier Workshops wobei die Teilnehmer jeweils zwei auswählten konnten.

Frauenrechte gemäß des Korans

Am 02 November 2019 veranstaltette die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) zusammen mit der Zanzibar Female Lawyers Association (ZAFELA) eine Buchveröffentlichung des Buches „Haki za wanawake kwa mwajibu wa Qur’an na Sunnah za mtume (S.A.M.)” (auf deutsch: Die Frauenrechte gemäß des Koran). Das Buch wurde den Mitglieder von ZAFELA in einem Workshop auf Stone Town, Sansibar vorgestellt und weitere Handungsmöglichkeiten besprochen.

Rechte der Frauen in Tansania

EIN GEMEINSAMER WORKSHOP VON WAWATA UND JUWAKITA IN DAR ES SALAAM

Am 19. Und 20. 0ktober 2019 veranstaltette die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) zusammen mit der Katholischen Frauen Oragnisation (WAWATA) und der Muslimischen Frauen organisation (JUWAKITA) einen gemeinsamen Workshop zum Thema Rechte der Frauen in Tansania. Es handelte sich um eine Fortsetzung von zwei separaten Workshops die letztes Jahr standtfanden. Insgesmant waren 80 Frauen aus ganz Tansania eingeladen.

Das Modell der Sozialen Marktwirtschaft – Eine Chance für Tansania

DIE SOZIALE MARKTWIRSCHAFT, DAS TOR ZUM UNTERNEHMERTUM - Kasulu

Das Civic Education Forum in Tansania (CETA) und die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) organisierten am 27. und 28. September 2019 einen gemeinsamen Workshop in Kasulu, in der Region Kigoma. Das Thema der Veranstaltung war "Soziale Marktwirtschaft als Tor zum Unternehmertum". Mehr als 600 Schüler - von Sekundarschulen und Hochschulen sowie Universitäten - kamen aus Kasulu und von außerhalb Kasulus.

Die Soziale Marktwirtschaft und ihre Inklusion in den Unterricht

Am 24.08.2019 organisierten das Civic Education Forum in Tanzania (CETA) und die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) eine gemeinsames Symposium zum Thema „Die Soziale Marktwirtschaft und ihre Inklusion in den Unterricht“. Es nahmen mehr als 250 Lehrer und Lehrerinnen aus weiterfürenden Schulen teil.

Chancen für junge Frauen in Tanzania

Am 26.08.2019 organisierten die Bethsaida Girls Secondary School und die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) eine gemeinsame Podiumsdiskussion zum Thema „Chancen für junge Frauen in Tanzania“. Zum Gespräch waren drei Erfolgreiche Frauen aus unterschiedlichen Berufsgruppen eingeladen die den Halb- und Vollweisen Schülerinnen über ihre Erfahrungen und Herausforderungen als Frauen im Berufsalltag berichteten. Es waren 119 Schülerinnen anwesend.

Jugendworkshop Frieden und Gerechtigkeit

Am 31.07.2019 empfing die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) 15 deutsche und tansanische Jugendliche und junge Erwachsene von der Youth of United Nations Association (YUNA) aus Tansania und dem Verein JugendInterKult e.V. aus Deutschland zu einem gemeinsam Workshop zum Thema Frieden und Gerechtigkeit.

© KAS Tanzania

SMET Model Buchvorstellung

Von Donnerstag, den 11. Juli bis Freitag, den 12. Juli veranstaltete die Tansania Episcopal Conference (TEC), der Muslimische Verband in Tansania (BAKWATA) und der Rat der Christen in Tansania (CCT) gemeinsam mit der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) einen Runden Tisch für religiöse Oberhäupter sowie die Buchvorstellung des Buches zum Thema Soziale Marktwirtschaft für Tansania mit dem Titel „Social Market Economy model for Tanzania (SMET)“.

Economic Order in Tanzania: Principles, Opportunities and Challenges of Scial Market Economy

CETA JOURNAL VOLUME 17, CIVICS AND GENERAL STUDIES

Dies ist eine Publikation des symposiums über die “Wirtschaftliche Ordnung in Tansania: Prinzipien, Möglichkeiten und Herausforderungen der Sozialen Marktwirtschaft”. Der Workshop wurde von CETA and der KAS in Dar es Salaam, Dodoma und Mwanza mit Studenten und Schülern durchgeführt. Diese Publikation des "CETA Journal Volme 17" ist leider nur auf english erhältlich.