Länderberichte

1. Newsletter zur tschechischen EU-Ratspräsidentschaft

von Hubert Gehring
Der Weg ist nicht mehr weit: Tschechien trennen nur noch wenige Wochen vom Beginn der Ratspräsidentschaft in der Europäischen Union. Frankreich, als derzeitiger Inhaber, wird den Vorsitz am 01. Januar 2009 an die Prager Verantwortlichen abgeben. Tschechien übernimmt diese Aufgabe für sechs Monate, um sie dann wiederum zum 01. Juli 2009 an Schweden weiterzureichen. Lange hat sich das Land darauf vorbereitet, und sowohl der tschechische Premierminister Mirek Topolánek als auch der Vizeregierungschef für Europaangelegenheiten Alexandr Vondra begegnen den zu erwartenden Aufgaben mit Zuversicht. Doch angesichts der innenpolitischen Ereignisse – speziell mit Blick auf die noch ausstehende Ratifizierung des Lissabonner Vertrags – sind einige Fragen noch nicht gelöst. Dabei wären die außenpolitischen Verpflichtungen Tschechiens für das nächste Halbjahr eigentlich schon groß genug.

Die KAS wird während der kommenden Monate regelmäßig einen Newsletter mit Informationen zu Terminen, aktuellen Entwicklungen zur tschechischen Innen- und Außenpolitik und weiterem Hintergrundwissen herausgeben. Klicken Sie auf das PDF-Symbol oben, um den 1. Newsletter zu lesen.

Ansprechpartner

Matthias Barner

Matthias  Barner bild

Leiter des Auslandsbüros Großbritannien und Irland

matthias.barner@kas.de +44 20 783441 19