Vortrag

Hitlers langer Schatten

Konrad-Adenauer-Vorlesung mit Prof. Thomas Weber

Die Andrássy Universität Budapest richtet zusammen mit der Konrad-Adenauer-Stiftung eine Vortragsveranstaltung zum Thema "Hitlers langer Schatten. Der Umgang der Deutschen mit Adolf Hitler, 1945-2016" aus.

Details

Der Vortrag behandelt die Bedeutung Adolf Hitlers in Deutschland seit 1945. Er legt dar, wie sehr der Umgang mit Hitler noch heute das Selbstbild der Deutschen beherrscht. Schließlich zeigt er vor dem Hintergrund der kommentierten Neuveröffentlichung von 'Mein Kampf' auf, dass die deutsche Gesellschaft zwar meint, souverän und kritisch mit Hitler umzugehen, diesen aber eigentlich gar nicht kennt. Die deutsche Gesellschaft arbeitet sich an einem Klischeehitlerbild ab, welches einem realistischen politischen und strategischen Handeln Deutschlands entgegensteht und welches auch 26 Jahre nach dem Mauerfall der Wiedervereinigung eines deutschen Selbstbildes im Wege steht. Thomas Weber ist Professor für History and International Affairs an der University of Aberdeen. In diesem Jahr erscheint von ihm ‚Metamorphose: Wie Adolf Hitler zum Nazi wurde‘ bei Propyläen.

Die Veranstaltung findet ausschließlich in deutscher Sprache statt. Teilnahme nur mit persönlicher Einladung, Anmeldungen bis zum 10. Februar an: info.budapest@kas.de

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Andrássy Universität Budapest
Pollack Mihály tér 3,
1088 Budapest
Ungarn
Zur Webseite

Anfahrt

Publikation

Hitlers langer Schatten: Der Umgang der Deutschen mit Adolf Hitler, 1945-2016
Jetzt lesen

Partner

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Ungarn