Veranstaltungsberichte

Das Ende einer Epoche - der Kreml und Osteuropa 1989-1991

Den Umbruchjahren 1989 bis 1991 aus der Sicht des Kreml widmete sich eine am 18. und 19. September 2012 in Budapest an der Andrassy Universität in Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung und dem Österreichischen Kulturforum durchgeführte internationale Tagung.

http://www.kas.de/wf/doc/7690-1442-1-30.jpg
Tagungsteilnehmer

Die Tagungsteilnehmer setzen sich in erster Linie aus einem Forschungsnetzwerk zusammen, das zur Zeit an der Erstellung mehrerer Publikationen zum Zerfall der Sowjetunion und des Ostblocks arbeitet, die Ende 2014 an der Harvard Universität erscheinen werden. Das Forschungsprojekt steht unter der Federführung des Ludwig Boltzmann-Instituts für Kriegsfolgen-Forschung (Leitung: Stefan Karner). Neben amerikanischen und russischen Partnerorganisationen und Archiven sind an dem Projekt viele weitere Institutionen beteiligt (in Ungarn das Cold War Research Center der Corvinus-Universität).