Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Studien- und Informationsprogramm

Neue Ausgabe des virtuellen Diplomado-Kurses der KAS für Politikmanagement

Zusammen mit der Parteijugend der Partdido Nacional von Uruguay

Das Stipendium umfasst 100% der Teilnahmegebühr

Online-Seminar

11. Edition des Diplomado-Kurses in politischer Ökonomie Uruguays

Gemeinsam mit dem Centro de Estudios para el Desarrollo (CED) gibt es neue Auflage von #DiploCEDKAS

Veranstaltung für Interessierte in politischer Ökonomie und ihrem historischen Kontext in Uruguay

Event

KAS Uruguay Gespräch mit Kardinal Daniel Sturla

Bei dem Treffen tauschten sich beide Institutionen über die Möglichkeit einer Zusammenarbeit bei Projekten zur Ausbildung von politischen Führungskräften und zur Schaffung von Instanzen des Dialogs zwischen verschiedenen Sektoren der uruguayischen Politik aus.

Event

Uruguays Strategie zur Verbesserung seiner Wettbewerbsfähigkeit

“Wir brauchen ein Narrativ, dass Uruguay in die Nähe der Marke “sweet spot” rückt” – so der Leiter von Uruguay XXI Vorstellung der KAS-Studie

Virtuelle Vorstellung der Studie “Uruguays Wettbewerbsfähigkeit im neuen globalen Kontakt”, verfasst von Nicolás Albertoni, Micaela Camacho und Roberto Horta, unterstützt von der Konrad-Adenauer-Stiftung

Event

ausgebucht

Voto UY entre las apps para sufragar mejor en las elecciones departamentales

Tu circuito electoral, las candidaturas, las noticias, las encuestas y la evolución electoral desde 1984, son informaciones de esta app de la KAS

La app de la KAS junto a la app de transporte Waze, son las dos mejores opciones para el siguimiento del evento electoral del domingo 27 de septiembre de 2020

Gespräch

Presentación del informe "el aporte económico de las mujeres al PBI nacional"

Con la presencia de la Presidenta de la Asamblea General, Beatriz Argimón, se presentó en la sala Acuña de Figueroa del edificio José Artigas, anexo al Palacio Legislativo.

En la mesa de apertura participaron, junto a Argimón; la representante de ONU Mujeres Uruguay, economista Magdalena Furtado; por el Centro de Estudios para el Desarrollo (CED), Director Ejecutivo, economista Agustín Iturralde; el Director de la Fundación Konrad Adenauer Uruguay, Sebastián Grundberger; por la Liga de Liberales Asociadas, LILA, Maria José Fernández; y la periodista Viviana Ruggiero.

Forum

3. Wirtschaftsforum "Das EU-Mercosur-Abkommen"

Eine Chance für die Beziehungen zwischen Deutschland und Uruguay

Gemeinsam mit der Deutsch-Uruguayischen Industrie- und Handelskammer und der Deutschen Botschaft haben wir einen Raum für den Austausch wirtschaftspolitischer Beziehungen zwischen Uruguay und Europa geschaffen.

Online-Seminar

Vorstellung der App Voto Uy

Aktuelle Informationen zu den Regionalwahlen

Die App Voto Uy ist eine Informationsplattform, die von der KAS in Zusammenarbeit mit der Universidad Católica del Uruguay, der Universidad de la República und der Universidad de Montevideo sowie verschiedenen Medienanstalten und uruguayischen Meinungsforschern entwickelt wurde, um die Wählerschaft über die Regionalwahlen zu informieren

Online-Seminar

Virtuelles Arbeitsfrühstück: Analyse der politischen und wirtschaftlichen Lage in Uruguay

Virtuelles Arbeitsfrühstück: Analyse der politischen und wirtschaftlichen Lage in Uruguay

Virtuelles Arbeitsfrühstück: Analyse der politischen und wirtschaftlichen Lage in Uruguay

Online-Seminar

Wirtschaft in Zeiten des Coronavirus

Gemeinsam mit Augustin Iturralde, Leiter des CED, reden wir zum Ende jeder Woche über die aktuelle Wirtschaftslage.

Gemeinsam mit Augustin Iturralde, Leiter des CED, reden wir zum Ende jeder Woche über die aktuelle Wirtschaftslage.

Politische Kommunikation erfolgreich gestalten

Zusammen mit der Fundación Wilson Ferreira Aldunate haben wir einen Workshop über Strategien der politischen Kommunikation durchgeführt.

“Die Jugendlichen wollen diese Form der Ausbildung”

Wie lässt sich der dualen Berufsausbildung in Uruguay zum Durchbruch verhelfen? Am 7. Mai 2019 organisierte das Auslandsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung in Montevideo gemeinsam mit dem Instituto Manuel Oribe eine Konferenz zu diesem Thema.

Wahl-App “Voto Uy” gemeinsam mit beteiligten Universitäten vorgestellt

Am 24. April 2019 haben wir gemeinsam mit Repräsentanten des Wahlgerichtshofs, den an der Entwicklung beteiligten Universitäten, Parteien und Umfrageinstituten die App „Voto UY" vorgestellt.

Der Diplomkurs Wirtschaft und Politik in Uruguay startet in seine siebte Auflage

Am 2. April 2019 startete bereits die siebte Auflage des Diplomkurses über Wirtschaft und Politik im heutigen Uruguay, den wir gemeinsam mit dem Centro de Estudios para el Desarollo (CED) organisieren.

Gute Politik wächst von unten

Das Studienzentrum der Partido Nacional und die Konrad Adenauer Stiftung schließen mit einem Workshop im Departement Canelones das zweite Jahr ihrer gemeinsamen Arbeit bei der Ausbildung lokaler Mandatsträger ab.

Zum Ende des Jahres nochmal viel gelernt

Am Samstag, den 1. Dezember, haben sich über 150 uruguayische Jugendliche der Partido Nacional in Montevideo getroffen. Die Veranstaltung wurde von der Konrad Adenauer Stiftung, dem Jugendverband der Partido Nacional in Montevideo und dem nationalen Jugendverband der Partei (CNJ) organisiert und fand in der Parteizentrale der Partido Nacional statt.

Último desayuno de análisis de coyuntura política y económica de 2018 con Oddone y Zuasnábar

El 4 de diciembre se realizó el último desayuno de análisis de coyuntura política y económica del año 2018 con la mirada puesta en un año crucial para Uruguay: 2019 año electoral y de importantes desafíos económicos.

Forschungsarbeit zur sozialen Fragmentierung in Montevideo vorgestellt

Am Dienstag, den 27. November, wurde die Forschungarbeit „Soziale Fragmentierung in Montevideo“ des akademischen Leiters des CED (Zentrum für Entwicklungsstudien), Agustín Iturralde, und des Forschers der Universität der Republik, Leonardo Altmann, „Soziale Fragmentierung in Montevideo“ vorgestellt.

Der Weg zu Produktivität und Gleichheit :: Vortrag und Podiumsdiskussion

Am 22. Oktober hat die Konrad Adenauer Stiftung zusammen mit dem Manuel Oribe Institut eine Konferenz über das Thema „Produktivität und Gleichheit im Beruf“ veranstaltet. Vortragende aus Lateinamerika und Europa teilten unterschiedlichste Erfahrungen.

„Lassen Sie uns diese Gelegenheit nicht verpassen!“

Botschafter der MERCOSUR-Staaten und Abgeordnete der CDU/CSU-Fraktion setzen sich für EU-MERCOSUR ein

Seit fast zwei Jahrzehnten wird über ein Freihandelsabkommen zwischen der EU und dem Wirtschaftsbündnis MERCOSUR (Gemeinsamer Markt des Südens mit den Vollmitgliedern Argentinien, Brasilien, Paraguay und Uruguay) verhandelt. Ein Abkommen mit dem MERCOSUR hätte angesichts der derzeitigen protektionistisch ausgerichteten Politik der USA nicht nur eine handelspolitische sondern auch eine hohe strategische Bedeutung. Der Wert dieses Handelsabkommens würde das Achtfache des mit Kanada geschlossenen Handelsabkommens CETA und das Vierfache des Volumens des jüngsten Abkommens mit Japan betragen.