Veranstaltungsberichte

Regionales Stipendiatentreffen der Konrad-Adenauer-Stiftung

von Franziska Porst
Das Seminar, welches vom 04. bis 08. Dezember 2013 in Natitingou im Norden Benins stattfand, gab den neu aufgenommenen Stipendiaten die Gelegenheit, sich mit den Werten und Zielen, der Geschichte, Struktur und den Tätigkeitsfeldern der Konrad-Adenauer-Stiftung vertraut zu machen. Das Treffen ermöglichte den zwanzig Teilnehmern aus Benin, Burkina Faso, Mali, Niger und Togo zudem den Austausch mit Sarah Ciaglia, einer Berliner Altstipendiatin der KAS.

Darüber hinaus erhielten die Teilnehmenden ein Feedback zu ihren Stipendienbewerbungen und wertvolle Tipps für Bewerbungen bei internationalen Organisationen. Weitere Punkte des vielfältigen Schulungsprogramms waren Referate zu gesellschaftlicher Beteiligung und politischer Bildung von Jugendlichen in Deutschland und Westafrika sowie eine vergleichende Betrachtung des deutschen und frankophonen Bildungssystems, welche Stoff für intensive Debatten lieferten.

Ein besonderes Highlight stellte ein Training in professioneller Kommunikation dar, welches von Corine Lafond, zertifiziertem Coach in Persönlichkeitsentwicklung und Kommunikation, geleitet wurde. Dabei erlernten die Teilnehmer Methoden, um vor Publikum frei und sicher zu sprechen.

Das Seminar endete mit einer „Spezialmission“ für die Stipendiaten: Sie trafen nach der Definition von Kriterien für Filme der politischen Bildung eine Vorauswahl der Werke, die im Rahmen der „Sektion Konrad Adenauer“ beim Internationalen Filmfestival „Quintessence“ 2014, dessen Partner die KAS war, gezeigt wurden.

Neben den Referaten, Diskussionen und dieser „Spezialmission“ ermöglichten gemeinsame Ausflüge ein intensives gegenseitiges Kennenlernen und das Entstehen eines echten Teamgeists zwischen den Teilnehmern. Dies sorgte dafür, dass ein lebhafter (virtueller) Austausch trotz der großen geographischen Distanzen auch über das Treffen hinaus fortdauert.

Veranstaltungsberichte
23. Januar 2014
Mehr zur « Sektion Konrad Adenauer“ beim Internationalen Filmfestival von Ouidah 2014