Veranstaltungsberichte

Studienreise und Konferenz des „Arbeitskreises Junge Außenpolitiker“

„Westafrika und Europa – gemeinsame Werte und Interessen im Kontext der Sahel-Krise“

Vom 17.-21.07.2013 war der „Arbeitskreis Junge Außenpolitiker“ der KAS in Cotonou zu Besuch. Nach einer Vorbereitungskonferenz im Januar in Berlin ging es nun darum, die Herausforderungen und Chancen Westafrikas vor Ort zu erleben und zu diskutieren.

Im Rahmen der Konferenz „„Westafrika und Europa – gemeinsame Werte und Interessen im Kontext der Sahel-Krise“, die vom PDWA in Kooperation mit dem beninischen Institut für Internationale Beziehungen und Strategische Studien (IRIES) organisiert wurde, tauschten sich die 13 anwesenden Mitglieder des Arbeitskreises mit zahlreichen Gästen aus Benin, Togo, Mali, Burkina Faso und Niger u.a. über Perspektiven der regionalen Kooperation, Benins Präsidentschaft der Afrikanischen Union, Fragen der Jugendbeteiligung sowie sicherheitspolitische Herausforderungen im Sahel und Westafrika aus.

Auf dem Programm standen neben dem Besuch des KAS-Regionalbüros außerdem Entdeckungstouren durch die „wirtschaftliche Hauptstadt“ Cotonou, die „spirituelle Hauptstadt“ Ouidah und das „Venedig Afrikas“ Ganvié, welche den Teilnehmenden Alltag, Geschichte, Kultur und Politik Benins näherbrachten.