Veranstaltungsberichte

Workshop und Gründung einer regionalen Frauen-Akademie

Unternehmerinnen, Finanzexpertinnen, Soroptimistinnen, hochrangige Parteivertreterinnen – so vielfältig waren die Talente und Perspektiven der Teilnehmerinnen der ersten Ausgabe der regionalen Frauenakademie, die vom 16. bis 19. Dezember 2013 in Grand-Popo (Benin) unter der Leitung von Elke Erlecke, Direktorin des KAS-Büros in Cotonou, stattfand.

Die intensiven Diskussionen mündeten in die „Erklärung von Grand-Popo“, in der sich die Unterzeichnerinnen für mehr gegenseitige Solidarität und Unterstützung unter Frauen stark machen, um in der traditionell stark männerdominierten Politik und Gesellschaft Westafrikas als wichtige Akteurinnen wahr- und ernst genommen zu werden.