Study and Information Program

Präsidentschaftskandidat Dhlakama in New York und Washington

KAS unterstützt Mozambiks Oppositionschef bei internationalen Kontakten

.

Details

Unter Führung von Parteichef Alfonso Dhlakama, weilte vom 5. bis 11. September 2004 eine fünfköpfige Delegation der oppositionellen RENAMO-Partei aus Mozambik in New York und Washington. D.C. In Kooperation mit dem US-State Department und dem International Republican Institute organisierte das Washingtoner Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung ein hochrangiges politisches Informations- und Besuchsprogramm. Themen der Entwicklungs-, Wirtschafts- und Gesundheitspolitik in Mozambik und Möglichkeiten einer erweiterten internationalen Zusammenarbeit standen auf dem Programm. Die Delegation traf u.a. mit dem für politische Angelgenheiten zuständigen Stellv. UN-Generalsekretär Tuliameni Kalomoh, den US-Kongressabgeordneten Betty McCollum, Gregory W. Meeks sowie Edward Royce, dem Vorsitzenden des Unterausschuß’ für Afrika, zusammen. Darüber hinaus führte der RENAMO-Vorsitzende politische Kontaktgespräche mit Spitzenvertretern von Weltbank, dem Internationalen Währungsfond (IWF), des US-Außenministeriums, des Pentagons, der National Security Council (NSC) und mit den für Afrika zuständigen Direktoren im National Endowment for Democracy, der Heritage Foundation und dem Institute of Worls Peace.

Die Reise der RENAMO-Führung in die Vereinigten Staaten von Amerika steht in engem Zusammenhang mit der Beratung der RENAMO durch die KAS, die langfristig angelegt ist, Know-How und internationale Anbindung und Kooperation für die Partei zu schaffen. Die Partei, unter Führung von Alfonso Dhlakama, könnte bei den Wahlen im Dezember d.J. die seit fast 30 Jahren regierende FRELIMO ablösen und so das pluralistische Verständnis von Demokratie in Mozambik weiter voranbringen.

Add to the calendar

Venue

Washington, DC

Contact

Franz-Josef Reuter

Franz-Josef Reuter bild