Pubblicazioni

Berlusconis Minister treten zurück

Regierungskrise in Italien

Nachdem die Abgeordneten und Minister der Berlusconi-Partei ihren Rückzug aus Parlament und Regierung angekündigt haben, steckt Italien in einer Regierungskrise. Es ist fraglich, ob es Staatspräsident Napolitano gelingt, die Regierung Letta im Amt zu halten und Neuwahlen abzuwenden.

"In Germania governeremo pensando al futuro dell'Europa"

L'ex presidente del Parlamento europeo, uomo chiave nella squadra della cancelliera

È una vittoria del suo nuovo talento di grande comunicatrice, una vittoria dell'Europa. Gert Poettering, uomo-chiave nell'establishment merkeliano, ex presidente del Parlamento europeo, commenta a caldo il voto.

Una Germania europea e non una Ue tedesca Però riforme per temperare la globalizzazione

Intervista con Hans-Gert Poettering

La Cdu, e con lei la Germania, restano impegnati nell’integrazione europea. Tutti però dovranno fare le riforme indispensabili per reggere alla pressione della globalizzazione. E dovranno far capire ai cittadini la cruciale importanza dell’Europa.

European's single market

Exploiting untapped potentials

By realising the Single Market Project, the European Union (EU) has deepened economic and political integration considerably. Not only has it been possible to strengthen competition internally and produce greater growth and employment through the free movement of workers, goods, services and capital. The external dimension is also of importance. The Single Market has strengthened the EU’s position in global competition and represents an asset in bilateral free trade agreements.

Europas Binnenmarkt

Wirtschaftsraum mit Potenzial

Mit dem Binnenmarktprojekt hat die Europäische Union die wirtschaftliche und politische Integration deutlich vertieft. Der Binnenmarkt war zudem Motor weiterer Integrationsschritte, doch er ist noch nicht vollendet. In dieser Studie werden - aufbauend auf den Initiativen der Kommission - wichtige Ansatzpunkte für eine weitere Stärkung des Binnenmarktes identifiziert.

Zwei Päpste, eine Enzyklika

Presseschau Italien

Papst Franziskus hat am Freitag seine erste Enzyklika mit dem Titel „Lumen fidei“ veröffentlicht – und sich dabei maßgeblich auf Vorarbeiten von Papst Benedikt XVI. gestützt. Die italienischen Zeitungen begleiten ihre Analysen des Lehrschreibens fast alle mit einem Foto zweier sich umarmender Päpste.

Die Römer und ihr Bischof

Die ersten 100 Tage von Papst Franziskus

Am 21. Juni 2013 ist Papst Franziskus 100 Tage im Petrusamt. Er versteht sich zu allererst als Bischof von Rom. Wie also kommt Franziskus bei den Römern an? Und wie reagiert die römische Kurie auf den neuen Papst „fast vom Ende der Welt“?

Eine Stichwahl steht an

Kommunalwahlen in Rom

Am 26. und 27. Mai wurden in Rom die Kommunalwahlen abgehalten. Der Kandidat des Mitte-Links Bündnis, Ignazio Marino, liegt vor Amtsinhaber Gianni Alemanno. Die notwendige Stichwahl wird am 9. und10. Juni stattfinden.

Giulio Andreotti

Eine politische Kurzbiographie von Dr. Antje Ehrhardt Pioletti

Der langjährige italienische Regierungschef und Senator auf Lebenszeit, Giulio Andreotti, starb am 6. Mai 2013 im Alter von 94 Jahren in Rom. Andreotti war über Jahrzehnte einer der prominentesten Vertreter der italienischen Christdemokratie und hat sein Land geprägt. In einer Kurzbiographie stellt Frau Dr. Antje Ehrhardt Pioletti das politische Lebenswerk Andreottis vor.

Eine große Koalition für Italien

Es ist geschafft: 61 Tage nach der Parlamentswahl hat Enrico Letta von der „Partito Democratico“ mit Silvio Berlusconis „Popolo della Libertà“ und Mario Montis „Scelta Civica“ eine sehr ungewöhnliche italienische Regierung gebildet: Jung, weiblich und christdemokratisch im Kern. Doch die Parteien, die hinter der Koalition stehen, sind sich verhasst.