Helmut Kohl zum 80. Geburtstag


Zum 80. Geburtstag Helmut Kohls würdigt die Aprilausgabe der Politischen Meinung den großen Staatsmann und sein politisches Lebenswerk. Seine maßgebende Rolle bei der Überwindung des eisernen Vorhanges heben Gerge H.W. Bush und Michail S. Gorbatschow in persönlichen Grußadressen hervor. Jean-Claude Juncker und Hans-Gert Pöttering beleuchten unter anderem das überdimensionale Engagement für ein geeintes Europa. Horst Teltschik und Michael Stürmer erkennen in den festen Grundüberzeugungen und der Glaubwürdigkeit des ehemaligen Bundeskanzlers den Schlüssel zu seinen Erfolgen und Angela Merkel beschreibt seine herausragende Wirkung auf die programmatische Formung und politische Kraft der Christlich- Demokratischen Union. Wissenschaftliche Beiträge ergänzen diese Aspekte und erörtern das machtpolitische Geschick, die Stategie der Regierung Kohl bei der Umsetzung des NATo-Doppelbeschlusses, den Zusammenhang von europäischer Integration und deutscher Wiedervereinigung, das Verständnis des Kanzleramtes, die Zwei-plus-Vier-Verhandlungen und den Beginn der politischen Karriere in der Pfalz.Die weiteren Rubriken der Aprilausgabe beschreiben Orte der Inspiration, insbesondere das Hochgebirge und den Comer See, der Nachruf gilt Hanna-Renate Laurien und "gelesen" führt zu Sarah Kirsch, dem Handbuch der Erziehungswissenschaften und neueren Publikationen zum Thema Völkermord.

Inhaltsverzeichnis anzeigen

Inhalt

  • Inhalt

  • Editorial

    von Bernhard Vogel

  • "Die CDU ist meine politische Heimat"

    Helmut Kohl hat die Christlich-Demokratische Union geprägt wie kaum ein anderer. Ihre Ausrichtung auf Frieden und Freiheit, deutsche Einheit, europäische Integration und Soziale Marktwirtschaft wurde von ihm programmatisch ausgeformt und in zukunftsweisende politische Realität umgesetzt. Zum 80. Geburtstag von Bundeskanzler a.D. Dr. Helmut Kohl

    von Angela Merkel

  • Grußadresse zum 80. Geburtstag Helmut Kohls

    Der ehemalige Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika gratuliert dem Kanzler der Einheit persönlich.

    von George H. W. Bush

  • Partner in der politischen Arena

    Nach anfänglichen Misstönen entwickelte sich ein starkes Vertrauen zu Helmut Kohl, der sich in persönlichen Treffen nicht nur als kompetenter Politiker erwies, sondern auch als offener und aufrichtiger Freund. Helmut Kohl zum 80. Geburtstag

    von Michail Sergejewitsch Gorbatschow

  • Helmut Kohl - ein moderner Patriot

    Sein überdimensionales Engagement für Europa und sein konsequentes Streben nach der deutschen Wiedervereinigung zeichnen die politische Wirkmacht Helmut Kohls aus. Staatsmann wider das Elend des Krieges

    von Jean-Claude Juncker

  • Gratulation zum 80. Geburtstag Helmut Kohls

    Der ehemalige Präsident des Europäischen Parlamentes und Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung überbringt seine Glückwünsche.

    von Hans-Gert Pöttering

  • Kanzler der Einheit

    Helmut Kohls Gespür und Handlungsgeschick waren in einer Zeit der internationalen Anspannung wesentlich für die Überwindung der deutschen Teilung. Zur politischen Leistung Helmut Kohls in der Wendezeit

    von Michael Stürmer

  • "Endlich frei, endlich frei"

    Die Verdienste Helmut Kohls um die europäische und deutsche Einheit sind unbestritten. Seine festen Grundüberzeugungen und seine Glaubwürdigkeit haben diesem Weg die Tore geöffnet. Helmut Kohls Weg zur Wiedervereinigung

    von Horst Teltschik

  • Die Einheit - die Mächte - der Kanzler

    Bundeskanzler Helmut Kohl nutzte die Magie der großen Augenblicke, formte Deutschland zu einem Zentrum für die Einheit Europas und machte so den Begriff der historischen Größe unmittelbar anschaulich. Helmut Kohl formte Deutschland zur Zentralmacht für die Einheit Europas

    von Manfred Funke

  • Die Regierung Kohl und der NATO-Doppelbeschluss

    Der NATO-Doppelbeschluss sorgte für eine der größten außen- und sicherheitspolitischen Kontroversen der Bundesrepublik. Im Spannungsfeld von innenpolitischem Druck, Bündnistreue und internationaler Glaubwürdigkeit setzte die Regierung Kohl ihre Vorstellungen entschlossen durch. Systemzwang - Bündnisloyalität - Rüstungskontrollpolitik

    von Andreas Rödder

  • Helmut Kohl und die europäische Integration 1982–1992

    Das Ziel der Einigung Europas war der innere Kompass Helmut Kohls bei den Verhandlungen zur deutschen Wiedervereinigung und begründete das Vertrauen der einstigen Siegermächte. Grundlagen der Europapolitik

    von Jürgen Elvert

  • Höhepunkte der Kanzlerdemokratie

    In seinem politischen Leben war Helmut Kohl massivsten Anfeindungen ausgesetzt. Indem er ihnen beharrlich widerstand, wurde seine Regierungszeit zu einer Deutschland und Europa prägenden Ära. Helmut Kohl hat Deutschland und Europa entscheidend vorangebracht

    von Henning Köhler

  • Zwei plus Vier: Die ungleiche Einheitsformel

    Die Unterzeichnung des „Zwei-plus-Vier-Vertrages“ am 12. September 1990 in Moskau vollendete die Wiedervereinigung Deutschlands. Bei den Verhandlungen der Siegermächte und der beiden deutschen Staaten wurde deutlich, dass nicht alle Akteure gleichermaßen Einfluss auf den Einigungsprozess nahmen. Anmerkungen zum Prozess der Wiedervereinigung

    von Michael Krekel

  • Der Aufstieg des Pfälzers

    Helmut Kohls politische Karriere begann schon in frühen Jahren. Die prägende Zeit als junger Kommunal- und Landespolitiker und schließlich Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz ebnete den Weg für eine große bundespolitische Karriere. Die frühen Jahre Helmut Kohls

    von Theo Schwarzmüller

  • Vom Wandern und Denken

    Das Wandern in den Bergen galt Philosophen schon immer auch als ein Prozess der geistigen Erhebung. Dabei hat das Verweilen im Hochgebirge Denkern wie Nietzsche und Adorno zu ausgeprägter Klarheit und Emphase verholfen. Philosophische Reflexion verlangt nach Übersicht

    von Wolf Scheller

  • Adenauers Araucarien

    Die Villa La Collina in Cadenabbia war einst das Urlaubsdomizil Konrad Adenauers. Heute dient die Anlage und ihre Umgebung am Comer See dem Austausch und der Inspiration durch die einzigartige Natur, aber auch der Vergegenwärtigung der Geschichte. Eindrücke eines Reisenden. Reisen zum Comer See

    von Godehard Schramm

  • Mutter Courage

    Hanna-Renate Laurien verstarb am 12. März 2010 in Berlin. Gedenken an eine Kämpferin. Gedenken an Hanna-Renate Laurien

    von Markus Schächter

  • „Alles ist auffindbar in meinen Spuren“ - Zum 75. Geburtstag von Sarah Kirsch

    Sarah Kirsch: Gesammelte Prosa/ Sarah Kirsch: Werke in fünf Bänden /Sarah Kirsch: Krähengeschwätz - gelesen -

    von Michael Braun

  • Mut zur Erziehung

    Handbuch der Erziehungswissenschaft. Herausgegeben im Auftrag der Görres-Gesellschaft - gelesen -

    von Annette Schavan

  • Traumata der Geschichte

    Avraham Burg: Hitler besiegen. Warum Israel sich endlich vom Holocaust lösen muss / Daniel Goldhagen: Schlimmer als Krieg. Wie Völkermord entsteht und wie er zu verhindern ist / Ben Kiernan: Erde und Blut. Völkermord und Vernichtung von der Antike bis heute - gelesen -

    von Aschot Manutscharjan

  • Aktuelles intern

    Aktionen, Programme und Publikationen der Konrad-Adenauer-Stiftung

Über diese Reihe

Die Politische Meinung präsentiert sich seit 2013 „generalüberholt“ ihren Lesern: Das neue, ästhetisch anspruchsvolle Layout bietet ein klares und aufgelockertes Schriftbild, die Themenschwerpunkte werden facettenreicher und von Bildstrecken begleitet. Eine veränderte Erscheinungsweise von sechs Doppelausgaben jährlich mit jetzt 128 Seiten gibt dieser Fortentwicklung einen neuen Rahmen.

Die Zeitschrift bietet als Bezugspunkte fundierte Analysen historischer Hintergründe und eine der individuellen Eigenverantwortung verpflichtete, im christlichen Menschenbild verankerte Ethik.​​​​​​​

Bestellinformationen

Die Politische Meinung erscheint sechsmal im Jahr. Der Bezugspreis für sechs Hefte beträgt 50,00 € zzgl. Porto. Der Einzelheftpreis beträgt 9,00 €. Schüler und Studenten erhalten einen Sonderrabatt (25 Prozent). Die Bezugsdauer verlängert sich jeweils um ein Jahr, sofern das Abonnement nicht bis zum 15. November eines Jahres schriftlich abbestellt wird. Bestellungen über den Verlag, durch den Buchhandel oder per E-Mail an politische-meinung@kas.de

Herausgeber

Norbert Lammert, Bernhard Vogel

ISBN

0032-3446

Dr. Bernd Löhmann

Dr

Chefredakteur "Die Politische Meinung"

Bernd.Loehmann@kas.de +49 30 26996-3603

Konstantin Otto

Konstantin Otto bild

Geschäftsführer, Die Politische Meinung

konstantin.otto@kas.de +49 30 26996 -3325