Stipendienprogramm der Konrad-Adenauer-Stiftung

Richtlinien des Stipendienprogramms für Master- und Promotionsstudien, Forschungsaufenthalte und Praktika in Deutschland

Was wird gefördert?

Die Konrad-Adenauer-Stiftung fördert das Studium von Ausländern an wissenschaftlichen Hochschulen der Bundesrepublik Deutschland. Ausländische Studierende erhalten durch diese Förderung die Möglichkeit, einen deutschen Hochschulabschluss (Masterstipendium) zu erlangen oder den Doktorgrad (Promotionsstipendium) zu erwerben und ihre Fachkenntnisse zu vertiefen. Die KAS möchte damit einen Beitrag zur Aus- und Weiterbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses leisten, in der Erwartung, dass die Stipendiaten in ihrem Heimatland Verantwortung in Staat und Gesellschaft, insbesondere in Wissenschaft und Wirtschaft, Politik und Verwaltung sowie Medien übernehmen werden.

Das Auslandsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung in Indien bietet daher indischen Studierenden und Berufstätigen die Möglichkeit, ihre Ausbildung in Deutschland in einem für das Länderprojekt Indien relevanten Bereich, zum Beispiel Politik- und Rechtswissenschaft, Sozialwissenschaften, Medien oder BWL, fortzusetzen. Der Bewerber sollte entweder mit einer unserer Partnerorganisationen in Verbindung stehen, für diese gearbeitet haben oder von einer unserer Partnerorganisationen empfohlen worden sein. Weitere Informationen zu den Schwerpunkten der KAS in Indien finden sich auf unserer Website.

Bewerbungen für das Sommersemester 2019 reichen Interessierte bitte bis zum 1. Oktober 2018 ein. Für das Wintersemester 2019/2020 müssen die Bewerbungsunterlagen bis zum 1. Mai 2019 bei uns eingehen.

Bewerbungen für Forschungsaufenthalte müssen mit 3 Monaten Vorlauf zum Stipendienbeginn eingereicht werden.

Stipendienprogramme

  • Aufbaustudium (Master) mit einer Dauer von max. 2 Jahren
  • Promotion mit einer Dauer von max. 3 Jahren
  • Forschungsaufenthalte von max. 6 Monate
  • Berufspraktische Weiterbildung von max. 6 Monate
!Voraussetzungen

  • keine Altersbeschränkung
  • thematisch relevanter Studienbereich, in dem die KAS tätig ist (Politik- und Rechtswissenschaft, Sozialwissenschaften, Medien oder BWL)
  • hohes Engagement, ausgezeichnete akademische Leistungen und hohes soziales und / oder politisches Engagement
  • Bewerber sollten entweder mit einer unserer Partnerorganisationen in Verbindung stehen, für diese gearbeitet haben oder von einer unserer Partnerorganisationen empfohlen worden sein
  • Stipendien werden nur gewährt, wenn der Bewerber alle Voraussetzungen erfüllt
  • bei Annahme: Es ist eine regelmäßige Vorlage eines umfassenden Berichts an die KAS auf dreimonatiger Basis erforderlich
!Bewerbungsprozess

Bewerbungen müssen rechtzeitig bei der KAS eingehen. Folgende Unterlagen sind vom Antragsteller in der ersten Phase des Verfahrens per Mail vorzulegen:

  • tabellarischer Lebenslauf
  • Bewerbungsschreiben
  • Abschlusszeugnis und andere relevante Zertifikate
  • Bestätigungsschreiben der Institution, bei der das Studium/Praktikum/der Forschungsaufenthalt absolviert wird
Nachdem wir diese Unterlagen geprüft haben und der Bewerber für ein Stipendium in Frage kommt, laden wir ihn zu einem Interview mit dem Leiter des Landesbüros der KAS ein.

Sollten Sie Fragen zum Bewerbungsprozess haben, wenden Sie sich gerne an Deepica Sachdeva.

Für Bewerber, die sich unabhängig von den Schwerpunkten unseres Auslandbüros für ein Stipendium bewerben möchten, greift das Stipendium der Begabtenförderung. Interessierte wenden sich in diesem Fall bitte direkt an die Zentrale der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin.

Einzureichende Bewerbungsunterlagen können hier eingesehen werden.

Die konkrete Bewerbung laden Bewerber dann bitte auf folgendem Portal hoch. Eine Anleitung zum Bewerbungsprozess findet sich hier. Fragen diesbezüglich kann Romina Elbracht beantworten.

Deutsche Bewerber müssen sich in Deutschland für ein Stipendium bewerben.

Kontakt

Deepica Sachdeva

Deepica Sachdeva bild

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Deepica.Sachdeva@kas.de +91 11 2611 3520 +91 11 45506836
KAS Begabtenförderung für Stipendien und Förderprogramme