KAS

Veranstaltungsberichte

Warum wir nicht Nicht-Europäer sein können

von Francesca Traldi

Rundtisch in Kooperation mit dem OGIE und der Universität LUMSA

Das Osservatorio Germania Italia Europa (OIGE) hat gemeinsam mit der Universität LUMSA und der Konrad-Adenauer-Stiftung einen Rundtisch zum Thema „Warum wir nicht Nicht-Europäer sein können“ organisiert.

In Anwesenheit von Giulio Terzi, Diplomat und ehemaliger italienischer Außenminister, Prof. Virgilio Dastoli, Präsident der Europäischen Bewegung in Italien, sowie des Journalisten Stefano Polli haben die Studenten Leitlinien für die Zukunft der Europäischen Union vorgestellt. Mit dem Ziel eine Debatte über die Bedeutung der Europäischen Union anzuregen, erinnerten die Mitglieder der OGIE nicht nur an das europäische Wertefundament sondern formulierten auch konkrete Vorschläge für eine Vertiefung des europäischen Integrationsprozesses.