Veranstaltungsberichte

Die Macht der Täter brechen!

Wie lässt sich auf die gesellschaftliche Dimension von sexueller Gewalt adäquat reagieren?

Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde im Rahmen der Reihe "Vernetzte Wirklichkeit in Zeiten der Spezialisierung"

Die staatliche Gemeinschaft steht vor einer großen Daueraufgabe: Vernachlässigung, Misshandlungen und der Missbrauch von Kindern und Jugendlichen bleiben nach wie vor drängende Probleme. Da reicht kein populistischer Aufschrei über einen jeden skandalösen Einzelfall. Kinderrechte müssen geschützt werden, gewaltsames Aufwachsen und eine nachhaltige Entwicklung von Kindern gehört zu den gesellschaftlichen und politischen Aufgaben unserer Zeit. Zu dieser Erkenntnis und Forderung kommt Professor Dr. Jörg M. Fegert bei der Diskussionsrunde „Die Macht der Täter brechen!“, die im Rahmen der Reihe „Vernetzte Wirklichkeit in Zeiten der Spezialisierung“ am 14. November 2018 in Dresden stattfand. Die Reihe ist eine Kooperation des Politischen Bildungsforums Sachsen der Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. und des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden.