Vortrag

Reproduktive Autonomie oder Elternverantwortung?

Zur Entwicklung der modernen Fortpflanzungsmedizin

Die revolutionären Entwicklungen in Genforschung und Fortpflanzungsmedizin stellen auch die Lebensethik vor völlig neue Herausforderungen. Mit dem Freiburger Moraltheologen Prof. Dr. Eberhard Schockenhoff möchten wir diese Fragen diskutieren.

Details

Eberhard Schockenhoff KAS Südbaden
Eberhard Schockenhoff

Eine Veranstaltung von donum vitae Freiburg in Zusammenarbeit mit dem Regionalbüro Südbaden der Konrad-Adenauer-Stiftung


Ob Invitro-Implantation, Prä-Implantations-diagnostik oder Embryo-Adoption - die revolutionären Entwicklungen in Genforschung und Fortpflanzungsmedizin stellen auch die Lebensethik vor völlig neue Herausforderungen. Mit dem Freiburger Moraltheologen Prof. Dr. Eberhard Schockenhoff und Ihnen möchten wir diese Fragen diskutieren. Sie sind herzlich eingeladen!


Prof. Dr. Eberhard Schockenhoff studierte katholische Theologie in Tübingen und Rom. Dort empfing er die die Priesterweihe und war mehrere Jahre als Seelsorger in Ellwangen, Stuttgart und Tübingen tätig. Nach seiner Habilitation lehrte er an der Universität Regensburg. Seit 1994 ist er Professor für Moraltheologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Er war Mitglied des Deutschen Ethikrats und ist Geschäftsführender Herausgeber der Zeitschrift für Medizinische Ethik.


Der Eintritt ist frei. Angemeldeten Gästen reservieren wir gerne einen Sitzplatz.

Anmeldung unter kas-suedbaden@kas.de oder Telefon 0761 156 48070.


Programm

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Freiburg, Kooperatur am Münsterplatz (rechts neben der "Alten Wache")

Referenten

  • Prof. Dr. Eberhard Schockenhoff

    Publikation

    Reproduktive Autonomie oder Elternverantwortung? - Zur Entwicklung der modernen Fortpflanzungsmedizin: Veranstaltungsbericht
    Jetzt lesen
    Kontakt

    Thomas Wolf

    Thomas Wolf bild

    Leiter des Regionalbüros Südbaden des Politischen Bildungsforums Baden-Württemberg

    Thomas.Wolf@kas.de +49 761 1564807-2 +49 761 1564807-9
    Kontakt

    Carmen Rams