Veranstaltungsberichte

Politische Herausforderungen in Armenien: Vorteile und Chancen des parlamentarischen Systems

Fortbildung für Nachwuchspolitiker

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung diskutierten im Rahmen eines zweitägigen Seminars Nachwuchspolitiker der Republikanischen Partei Armeniens mit ausgewählten Experten die Herausforderungen und Chancen der Reformierung der Verfassung hin zu einem parlamentarischen System.

Vor dem Hintergrund der am 6. Dezember 2015 durch ein (umstrittenes) Referendum angenommenen Verfassungsreformen diskutierten ausgewählte Mitglieder der Jugendorganisation der Republikanischen Partei mit Experten die Vorzüge und Nachteile des Verhältniswahlrechts. Mit der Einführung eines reinen Verhältniswahlrechts wird auch die Bedeutung von parlamentarischen Koalitionen steigen. Im Anschluss an die Diskussion konnten die Jugendlichen daher dann durch praktische Übungen wie beispielsweise einer simulierten Koalitonsverhandlung auf spielerische und praxisnahe Art und Weise fundiertes Wissen über Verhandlungsstrategien und -techniken erwerben.

Darüber hinaus waren auch Fragen der innerparteilichen Demokratie sowie die Gesamtstrategie der Republikanischen Partei intensiv und kontrovers diskutiert.

Die in Aghveran durchgeführte Veranstaltung leistete einen wichtigen Beitrag dazu, ein politisches Netzwerk zwischen den Nachwuchskräften aus den Regionen aufzubauen und den innerparteilichen Austausch über die Änderungen des Wahlrechts zu fördern.