Deutschlandbild der Ungarn

von Anna Gräfin von Armansperg

Anlässlich der Vorstellung der zweiten Studie des Nézőpont Forschungsinstituts über das Deutschlandbild der Ungarn am 22. Januar 2019 luden das Nézőpont Institut und die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) Vertreter aus Medien, Verwaltung, Wissenschaft und Bürgergesellschaft in die Räumlichkeiten des Instituts ein. Die Studie wurde von dem Institut in Auftrag gegeben. Die positive Wahrnehmung Deutschlands in Ungarn stieg zwischen Oktober 2017 bis Oktober 2018 um sechs Prozentpunkte an. Besonders positiv wurde die wirtschaftliche Kooperation zwischen beiden Ländern wahrgenommen. Nach der Vorstellung der Umfrageergebnisse bewertete Zoltán Balog, Minister a. D. und Vorsitzender der Stiftung für ein Bürgerliches Ungarn, die Entwicklung der deutsch-ungarischen Beziehungen.

Jahreseröffnung: Übergabe der Urkunden an neue KAS-Stipendiaten

von Anna Gräfin von Armansperg

Anlässlich der Vergabe der Stipendienurkunden lud die KAS Ungarn zu Beginn des neuen Jahres rund 60 Gäste aus dem Kreise der Altstipendiaten und der Partner der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in die Räumlichkeiten des Auslandsbüros. In diesem Jahr wurden drei neue Bewerber aufgenommen. Die Übergabe der Urkunden nahm Kanzleramtsminister Gergely Gulyás MdNV vor.

Nach den Landtagswahlen in Bayern und Hessen und vor dem Bundesparteitag der CDU Deutschlands – wohin steuert Deutschland?

von Bence Bauer, LL.M

Podiumsdiskussion mit Dr. Katja Leikert MdB, Katrin Staffler MdB und Gergely Gulyás MdNV am Mathias Corvinus Collegium

Deutsch-Ungarische Beziehungen 28 Jahre nach der Wiedervereinigung

von Bence Bauer, LL.M

Symposium mit Volkmar Klein MdB und Csaba Hende MdNV

Am Tag der Deutschen Einheit organisierte die Konrad-Adenauer-Stiftung ein Abendsymposium mit Abgeordneten aus beiden Ländern, um den aktuellen Stand der bilateralen Beziehungen zu erörtern. Die Veranstaltung besuchten ca. 80 Gäste aus Politik, Verwaltung, Bildung, Kultur und Bürgergesellschaft der Stadt Szombathely.

Economic outlooks of the EU: Finding new ways to growth

von Maximilian Heinz

Unter dem Titel „Economic outlooks of the EU: Finding new ways to growth“ veranstaltete die European Democrat Students (EDS), in Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung, einen Gedankenaustausch in Budapest. Insgesamt nahmen rund 80 Studenten unterschiedlicher Nationalität an der Konferenz teil.

Deutsch-ungarisches Forum über die Bekämpfung von Fluchtursachen

von Maximilian Heinz

Internationale Konferenz der Konrad-Adenauer-Stiftung, des ungarischen Ministerpräsidentenamts und der EVP-Fraktion

„Religionsfreiheit und Entwicklungszusammenarbeit zum Abbau von Fluchtursachen“ war das Thema einer internationalen Konferenz am 17. September 2018 in Budapest. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Konrad-Adenauer-Stiftung, dem Ungarischen Ministerpräsidentenamt und der EVP-Fraktion im EP.

Deutsch-Ungarische Sommerakademie in Sopron

von Jasmin von Lübken

Die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und das Deutsch-Ungarische Jugendwerk organisierten anlässlich des Paneuropäischen Picknicks vom 18. - 21. August 2018 wie im letzten Jahr in Sopron/Ödenburg eine Sommerakademie mit rund 25 Teilnehmern aus Deutschland und Ungarn.

Teilnehmer der MCC Sommerschule in Budapest informieren sich über die Konrad-Adenauer-Stiftung

von Jasmin von Lübken

Vom 13.-23. August 2018 organisiert das Mathias Corvinus Collegium (MCC) eine internationale Sommerschule in Budapest.