讨论

Japan und die EU - Das Freihandelsabkommen als Wegbereiter für eine engere Zusammenarbeit?

Ende 2012 haben die EU-Handelsminister der Europäischen Kommission das Mandat für Freihandelsverhandlungen mit Japan erteilt. Seither haben drei Verhandlungsrunden stattgefunden, die nächste ist für Frühjahr 2014 angekündigt.

Details

Nach der Wirtschaftskrise in der EU und jahrelang niedrigen Wachstumsraten und Deflation in Japan erhoffen sich beide Parteien neuen wirtschaftlichen Aufschwung. Für die EU ist dabei vor allem die Marktöffnung Japans im nicht-tarifären Bereich von Bedeutung. Hier soll Japan bis zum Frühjahr 2014 erste Ergebnisse vorweisen. Das angestrebte Abkommen zwischen der EU und Japan kann allerdings nicht in Isolation betrachtet werden: Im Rahmen der TTIP-Verhandlungen gibt es harte Diskussionen zwischen der EU und den USA. Darüber hinaus ist auch Japan mit den USA in Gesprächen über das TPP-Abkommen. So ist eine interessante Dreieckssituation entstanden, die die Verhandlungen um das europäisch-japanische Freihandelsabkommen beeinflussen wird.

PROGRAMM

11.30 Uhr

Begrüßungsworte

  • Dr. Gerhard Wahlers

    Konrad-Adenauer-Stiftung

    Stellvertretender Generalsekretär und Leiter Hauptabteilung Europäische und Internationale Zusammenarbeit

  • Takeshi Nakane

    Botschafter Japans in der Bundesrepublik Deutschland

  • Tadayuki Nagashima

    JETRO Tokyo

    Vizepräsident

11.45 Uhr

Einführende Statements

  • Shigehiro Tanaka

    Ministerium für Wirtschaft, Handel und Industrie

    Generaldirektor Abteilung multilaterale Handelssysteme

  • Yorizumi Watanabe

    Keio Universität

    Shonan Fujisawa Campus

    Professor an der Fakultät für Policy Management

12.05 Uhr

Podiumsdiskussion

  • Shigehiro Tanaka

    Ministerium für Wirtschaft, Handel und Industrie

    Generaldirektor Abteilung multilaterale Handelssysteme

  • Yorizumi Watanabe

    Keio Universität

    Shonan Fujisawa Campus

    Professor an der Fakultät für Policy Management

  • Peter Berz

    Europäische Kommission

    Referatsleiter Ferner Osten

  • Knut Brünjes

    Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

    Stellvertretender Direktor für Außenhandelsbeziehungen

  • Dr. Lasia E. E. Bloß, LL.M.

    Auswärtiges Amt

    Büroleiterin der Abteilung Japan

Moderation:

Paul Linnarz

Konrad-Adenauer-Stiftung – Auslandsbüro Japan

Leiter des Regionalprogramms Soziale Ordnungspolitik Asien (SOPAS) und Auslandsbüroleiter Tokio/Japan

13.30 Uhr

Mittagsbuffet

''Hinweis: Bitte beachten Sie, dass diese Veranstaltung in englischer Sprache stattfinden wird.

Online anmelden können Sie sich hier''.

注册 添加到日历

会场

Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Tiergartenstr. 35,
10785 Berlin
Deutschland

途径

音箱

  • Tadayuki Nagashima
    • Shigehiro Tanaka
      • Yorizumi Watanabe
        • Peter Berz
          • Dr. Joachim Pfeiffer
            • Frank Hartmann u.a.

              Publikation

              "Die EU ist einer der wichtigsten Handelspartner Japans": Experten bilanzieren die ersten Schritte hin zu einem europäisch-japanischen Freihandelsabkommen
              现在读
              接触

              Rabea Förstmann

              Rabea Förstmann bild
              Japanische Botschaft in Deutschland Japanische Botschaft in Deutschland