活动情况介绍

"Jüdisches Leben in Berlin"

Reportagen und Porträts. Ergebnisse eines Workshops vom 8. bis 17. August 2004 der KAS-Journalisten-Akademie

Das Magazin ist das Arbeitsergebnis der Themenakademie Print, die unter der Leitung von Maria Grunwald im August 2004 stattfand. Stipendiaten der Journalisten-Akademie waren neun Tage in Berlin unterwegs – auf den Spuren jüdischen Lebens in der Hauptstadt. Hier besteht die größte jüdische Gemeinde in Deutschland, mit mehr als 12.000 Mitgliedern. Ein Ergebnis der Spurensuche ist die nun neu aufgelegte Reportagen- und Porträtsammlung:

Da ist die Geschichte vom 21-jährigen Victor (S. 6 ff). Er kam vor sechs Jahren aus der Ukraine nach Deutschland, ohne Geld, ohne Ausbildung. Im jüdischen Jugendclub „Bnej Israel“ fand er Freunde, in den Straßen Berlins eine Rolle für den Film. Victor ist ein positives Beispiel unter den zahlreichen jüdischen Zuwanderern aus den ehemaligen Ostblockstaaten. Ihre Integration zu ermöglichen ist eine der größten Herausforderungen der jüdischen Gemeinde. Manchmal klappt dies nicht, wie bei Pawel Klering (S. 28 ff). Zu Hause in Kiew war er Biophysiker, in Berlin ist er arbeitslos.

Da ist die Reportage über Rabbiner Yehuda Teichtal (S.10 ff), einen „Glaubensmanager im Dauerstress“, der stets neue Mitglieder für die orthodoxe Chabad-Lubawitsch Gemeinde gewinnen will.

Oder die Geschichte von Avitall Gerstetter (S.16 ff). Sie ist die einzige jüdische Kantorin in Deutschland. Dieses hohe religiöse Amt war vor wenigen Jahren für Frauen noch völlig tabu.

Die Themenpalette ist vielfältig – ein Spiegel des facettenreichen jüdischen Lebens in Berlin und in Deutschland, von liberal bis orthodox.

联系人

Dr. Marcus Nicolini

Dr

bis Januar 2019: Abteilungsleiter Journalistische Nachwuchsförderung (JONA) | Stellv. Betriebsratsvorsitzender

Marcus.Nicolini@kas.de +49 2241 246-2529 +49 2241 246-2573

关于这个系列

德国康拉德•阿登纳基金会、它的培训机构、教育中心和其国外代表处每年举办数千个不同主题的活动。关于重要国际会议、大事活动、专题讨论会等等的报道我们及时且独家的公布在我们的网页www.kas.de。在这里您除了可看到内容摘要之外,还可看到额外的材料,例如照片、演讲稿、影片或录音。

订购信息

erscheinungsort

Sankt Augustin Deutschland