Publikationen

Einzeltitel

Das Wahlsystem Brasiliens im Überblick

Das brasilianische Wahlsystem ist geprägt durch eine Mischung von personalisiertem Verhältniswahlrecht und Varianten der Mehrheitswahl. Aber wie funktionieren diese beiden Elemente des Wahlsystems aus technischer Perspektive und welche sind die unmittelbaren Folgen im Sinne des politischen Wettbewerbs? Diese Merkmale werden im Folgenden überblickend erläutert, um die Frage zu beantworten, wie die brasilianischen Politiker tatsächlich gewählt werden. Dabei soll in erster Linie mehr Klarheit über das Verhältnis zwischen Wahlergebnis und Mandatsvergabe geschaffen werden.

Einzeltitel

„Innere Sicherheit“ als Wahlkampfthema in Brasilien

von Kathrin Zeller

Brasilien wird noch immer mit extrem hohen Kriminalitätsraten assoziiert. Auch jüngst machte das Land wieder Schlagzeilen und erregte mit Blick auf die WM 2014 und Olympia 2016 weltweit Besorgnis. Diese Besorgnis spiegelt sich auch im Wahlkamf wieder.

Einzeltitel

Cadernos Adenauer 3/2010: Politische Bildung: Reflexionen und demokratische Praktiken

Nur auf Portugiesisch verfügbar/Somente disponível em português
Das Thema der neuen Ausgabe der Cadernos Adenauer ist die politische Bildung. Anhand einer Ansammlung von Artikeln wird gezeigt, wie diese Bildung einen Beitrag zur Stärkung der demokratischen Kultur in der Gesellschaft leisten kann.

Einzeltitel

Cadernos Adenauer 2/2010: Informelle Arbeit in Lateinamerika

E-Book Version, nur auf Portugiesisch verfügbar
Das Ziel dieser Ausgabe der „Cadernos Adenauer“ ist, das Phänomen der informellen Arbeit zu analysieren. Dazu wurden 5 Lateinamerikanische Länder ausgewählt (Argentinien, Brasilien, Chile, Mexiko und Peru), um durch das separate Studium dieser Staaten einen Gesamtüberblick darüber zu gewinnen, auf welche Weise informelle Arbeit in der Region auftritt.

Länderberichte

Klimawandel bedroht semiaride Regionen

von Anja Czymmeck, Angela Küster

Internationale Konferenz in Fortaleza diskutierte Strategien zur nachhaltigen Entwicklung
Fortaleza, die Hauptstadt des brasilianischen Bundesstaates Ceará war zum zweiten Mal Austragungsort der Internationalen Konferenz: Klima, Nachhaltigkeit und Entwicklung in semiariden Regionen, genannt ICID (International Conference on Climate, Sustainability and Sustainable Development in semiarid regions).

Einzeltitel

Agroökologie - Vermeidung von Plagen und Krankheiten

von Anja Czymmeck

Hierbei handelt es sich um eine Ausgabe der Zeitschrift des von der Europäischen Union ko-finanzierten Projekts AFAM für familiäre Landwirtschaft, Agroökologie und die Vermarktung von Bioprodukten.

Einzeltitel

Nachrichten vom Land Nr.17

von Angela Küster

Hierbei handelt es sich um eine Zeitschriftenserie des von der EU ko-finanzierten AFAM-Projekts (Agroökologie, familiäre Landwirtschaft und Vertrieb von zertifizierten Ökoprodukten).

Einzeltitel

Präsidentschaftswahlen in Brasilien 2010: Das Profil der Kandidaten und ihrer Koalitionen

von Aline Bruno Soares

Der Artikel stellt die wichtigsten Kandidaten der diesjährigen Präsidentschaftswahlen in Brasilien, ihre politischen Parteien und deren Koalitionen vor. Obwohl sich neun Kandidaten zur Wahl stellen, werden hier nur die drei aussichtsreichsten analysiert: José Serra von der Sozialdemokratischen Partei Brasiliens (PSDB), Dilma Rousseff von der Arbeiterpartei (PT) und Marina Silva von der Grünen Partei (PV).

Einzeltitel

Der jährliche Report Brasilien – Europa 2009

E-book Version – nur auf portugiesisch verfügbar
In dieser Veröffentlichung befinden sich Artikel von Experten aus verschiedenen Ländern, welche die momentane Lage der Beziehungen zwischen Brasilien und den europäischen Staaten interpretieren. Der Schwerpunkt liegt dabei auf internationaler Politik und Umweltschutz, sowie Wirtschafts- und Handelspolitik und Recht.

Länderberichte

Serra - Oppositionskandidat für Kontinuität

von Peter Fischer-Bollin

Die enorme Popularität von Präsident Lula macht es für Serra sehr schwer, sich gegen Lulas Kandidatin Dilma Rousseff zu profilieren. Er setzt daher auf Kontinuität in der Wirt-chafts- und Sozialpolitik, deren Grundstein von Präsident Cardoso gelegt wurde. Dazu verspricht er mehr für die Bildung und das öffentliche Gesundheitswesen sowie die innere Sicherheit zu tun.