Veranstaltungsberichte

Vorstellung der Iquitos-Erklärung

Das KAS Regionalprogramm Energie, Klima, Umwelt (EKU) und die KAS Peru stellten gemeinsam mit Vertretern des Partido Popular Cristiano (PPC) und dem ehemaligen Umweltminister Perus, Dr. Antonio Brack-Egg, in der Comunidad Andina in Lima die Erklärung von Iquitos vor.

Die Iquitos-Erklärung war im August 2012 während eines mehrtätigen Seminars in der Amazonas-Region Perus entstanden. Teilnehmer waren Experten zum Thema Wasser, natürliche Ressourcen und Klimawandel im Amazonas-Becken aus Bolivien, Brasilien, Ecuador, Kolumbien und Peru sowie Vertreter der KAS-Partnerparteien PPC und PCC (Partido Conservador Colombiano). Unter anderem nahmen der Vorsitzende der PPC, Dr. Raul Castro, dessen Stellvertreter und Abgeordneter im Andenparlament, Hildebrando Tapia, sowie der ehemalige Umweltminister Perus, Dr. Antonio Brack-Egg, teil, welche auch am 6. Dezember 2012, gemeinsam mit Lukas Lingenthal für EKU, das Papier vorstellten.

Darin formulieren die Politiker und Experten Handlungsempfehlungen für die nachhaltige Nutzung der natürlichen und kulturellen Ressourcen des Amazonas und benennen Verantwortungen für die politischen Parteien, die Wirtschaft und die Zivilgesellschaft im Umgang mit diesen. Zudem beinhaltet das Dokument einen Aufruf an die christdemokratischen Parteien Lateinamerikas, die Punkte aus der Erklärung in ihrer Parteiprogrammatik zu berücksichtigen und auch andere politische Partner und Parteien zu einer nachhaltigen Zukunftsplanung anzuhalten.

Die Erklärung können Sie hier in spanischer Fassung lesen.