Event

Der Morgen danach

Deutschland hat gewählt

Das Europabüro der Konrad-Adenauer-Stiftung freut sich sehr, Sie zum nächsten Event unseres Veranstaltungsformates “Der Morgen danach” einladen zu dürfen. In diesem Online-Format begleiten wir die Parlaments- und/oder Präsidentschaftswahlen in europäischen Staaten und tauschen uns jeweils am Morgen nach der Wahl mit unseren KAS-Kolleginnen und Kollegen vor Ort über die wichtigsten Entwicklungen am Wahltag aus. Diesmal blicken wir auf Deutschland, wo am 26. September die Bundestagwahlen 2021 stattfinden werden.

Details

Das Ergebnis der Bundestagswahl 2021 wird in Deutschland und Europa mit Spannung erwartet. Nach 16 Jahren unter Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel (CDU) stellt sich die Frage, welcher Spitzenkandidat die nächste Regierung als Bundeskanzler/in anführen wird und welche Parteien an ihr beteiligt sein werden. Neben den Schwerpunkten des nationalen politischen Diskurses steht auch die Frage im Raum, ob – und wenn ja, wie – sich die deutsche Position in der Europäischen Union verändern wird. In den Umfragen deutete sich zuletzt ein Zweikampf zwischen der Union aus CDU und CSU mit ihrem Spitzenkandidaten, dem nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten und CDU-Vorsitzenden Armin Laschet, und den Sozialdemokraten um Finanzminister Olaf Scholz an. Dahinter kämpfen „Bündnis90/Die Grünen“, die mit Annalena Baerbock erstmals eine eigene Kanzlerkandidatin aufgestellt haben, die Liberalen (FDP) sowie die Rechtspopulisten der AfD um den dritten Platz, der für die Frage der Koalitionsbildung von entscheidender Bedeutung sein könnte. Auch die Partei „Die Linke“ wird den Wiedereinzug in den Deutschen Bundestag aller Voraussicht nach schaffen. Neben der Bewältigung der Corona-Pandemie werden die Themen der wirtschaftlichen Entwicklung, des Umwelt- und Klimaschutzes sowie der Digitalisierung und Innovation eine gewichtige Rolle spielen und die politische Ausrichtung der Bundesrepublik in den kommenden Monaten und Jahren prägen. 

 

Wie ist das Ergebnis der Bundestagswahl 2021 zu bewerten? Wie könnte die erste Regierung der Post-Merkel-Ära aussehen und welche Schwerpunkte könnte sie setzen? Welche Implikationen haben das Wahlergebnis sowie die unterschiedlichen Koalitionsoptionen für die deutsche Europapolitik? 

 

Die Veranstaltung „Der Morgen danach – Deutschland hat gewählt“ findet am Montag, dem 27. September 2021, von 09:30-10:30 Uhr MEZ via Zoom statt. Wir freuen uns darauf, die oben genannten Themen mit Prof. Dr. Norbert Lammert, Vorstandsvorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung, zu diskutieren. Nach dem Gespräch zwischen Prof. Dr. Lammert und Dr. Thomas Gutschker, FAZ-Korrespondent für EU, NATO und die Benelux-Staaten, haben die Zuhörer die Möglichkeit, ihre Fragen in die Diskussion einzubringen. Die Veranstaltung wird auf Deutsch stattfinden und zudem simultan ins Englische, Französische, Spanische und Serbische übersetzt werden. 

Um sich für die Veranstaltung zu registrieren, benutzen Sie bitte den nachfolgenden LINK.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Online via Zoom

Referenten

  • Prof. Dr. Norbert Lammert
    • Präsident des Deutschen Bundestages a.D. und Vorstandsvorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung
  • Dr. Thomas Gutscker
    • FAZ-Korrespondent für EU
    • NATO und die Benelux-Staaten

Bereitgestellt von

Europabüro Brüssel