Seminar

Alltag und Unrecht in der DDR

Das Seminar befasst sich mit der Aufarbeitung der Geschichte der DDR und der friedlichen Revolution, die zu ihrem Ende führte.

Details

PROGRAMM

15.45 – 16.30 Uhr

Begrüßung und Einführung in die Tagung

Klaus Burkhardt, Wachtberg

16.30 – 18.00 Uhr

(Über-)Leben in der DDR: Alltag und Lebenswirklichkeit zwischen Ideologie, Inszenierung und Realität

Fred Oldenburg

Forschungsinstitut für Politische Wissenschaft und Europäische Fragen, Albertus-Magnus-Universität Köln

19.00 – 21.15 Uhr

Die SED – Geschichte, Strukturen, Personen und Herrschaft

Fred Oldenburg, Köln

Montag, 10. März 2008

09.00 – 12.30 Uhr

„Wir sind das Volk“ – Opposition und Bürgerrechtsbewegung in der ehemaligen DDR

Udo Scheer, Stadtroda

Publizist

14.00 – 15.30 Uhr

„Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!“ (Walter Ulbricht) – Das Sterben an der Berliner Mauer

Dr. Udo Baron

Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (Forschungsprojekt „Die Todesopfer an der Berliner Mauer“), ehemaliger Mitarbeiter des Deutschen Bundestages für die Enquete-Kommissionen zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

16.00 – 17.30 Uhr

„Der Anfang vom Ende“ – Der Weg in den Zusammenbruch

Dr. Udo Baron, Berlin

19.00 – 21.15 Uhr

„The Burning Wall“ (Regisseurin Hava Kohav Beller)

In dem Film befasst sich die amerikanische Regisseurin mit dem Widerstand in der DDR vom Kriegsende bis zum Mauerfall. Es geht in der Dokumentation um ganz unterschiedliche Bürgerrechtler von Robert Havemann bis Wolf Biermann und die Rolle der Stasi.

Dienstag, 11. März 2008

09.00 – 10.30 Uhr

Taten und Folgen der SED-Diktatur: Juristische und politische Aufarbeitung

Dr. Hans-Jürgen Grasemann

Oberstaatsanwalt, Staatsanwaltschaft Braunschweig (ehemals Zentrale Erfassungsstelle Salzgitter)

11.00 – 12.30 Uhr

Geschichte und Bedeutung der Zentralen Erfassungsstelle für DDR-Unrecht in Salzgitter

Dr. Hans-Jürgen Grasemann, Braunschweig

12.30 Uhr Mittagessen, danach Ende der Veranstaltung

Teilnahmebedingungen >> Anmeldebogen >>

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Bildungszentrum Schloss Eichholz

Referenten

  • Dr. Udo Baron
    • Dr. Hans-Jürgen Grasemann
      • Fred Oldenburg
        • Udo Scheer
          Kontakt

          Jutta Graf

          Im Ruhestand

          jutta.graf@kas.de
          Kontakt

          Andrea Stutzbecher-Mühlen

          Andrea Stutzbecher-Mühlen

          Sekretärin/Sachbearbeiterin Büro Bundesstadt Bonn

          Andrea.Stutzbecher-Muehlen@kas.de +49 2241- 246 4217 +49 2241- 246 5 4217

          Bereitgestellt von

          Büro Bundesstadt Bonn