Gespräch

Bonner Forum zur Einheit. Deutschland und Europa

Feierstunde zum Tag der Deutschen Einheit

"1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" stehen im Mittelpunkt unserer diesjährigen Feierstunde zum Tag der Deutschen Einheit.

Details

Es ist uns eine Freude, in diesem Jahr unsere Feierstunde zum Tag der Deutschen Einheit wieder am historischen Ort begehen zu können – im ehemaligen Plenarsaal des Deutschen Bundestages, auch wenn wir die Anzahl der Plätze wegen der Corona-Pandemie leider reduzieren müssen.


Die deutsche Wiedervereinigung hat auch das jüdische Leben in unserem Land tiefgreifend verändert – z. B. durch den Zuzug von Jüdinnen und Juden aus der früheren Sowjetunion. Angesichts des Jubiläums „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ fragen wir daher im Gespräch mit Charlotte Knobloch und Armin Nassehi:
Wie funktioniert jüdisches Leben heute? Welche Integrationsleistungen wurden vollbracht? Wie erlebt die junge Generation ihre Religion und das Land, in dem sie lebt? Und wie können wir gegen wieder verstärkt aufkommende antisemitische Vorurteile und Angriffe vorgehen?

 

Hier finden Sie am 3. Oktober auch den Livestream zur Veranstaltung.

 

Programm

Ablauf

Filmisches Entrée: Nachgeschmeckt – Jüdischer Alltag in Deutschland
mit Sima Purits und Karin Prien


Begrüßung und Einführung
Prof. Dr. Norbert Lammert
Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.
Präsident des Deutschen Bundestages a. D.


Jüdisches Leben im wiedervereinigten Deutschland
Dr. h.c. Charlotte Knobloch
Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern


Im Gespräch
Dr. h.c. Charlotte Knobloch
Prof. Dr. Armin Nassehi
Professor an der Ludwig-Maximilians-Universität München
Fellow der Konrad-Adenauer-Stiftung 2020/21

Moderation: Susanna Zdrzalek, Journalistin


Schlusswort
Dr. Ulrike Hospes
Leiterin Büro Bundesstadt Bonn der Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.


Nationalhymne

Anmeldehinweise und Verhaltensregeln

Anmeldung und Ausweispflicht
Die Anmeldung erfolgt über die nebenstehende Online-Maske.
Ihre Anmeldung ist verbindlich; Sie erhalten von uns eine Anmeldebestätigung.

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen mit:
› Anmeldebestätigung
› amtlicher Lichtbildausweis
› Impfnachweis ODER Nachweis der Genesung nach einer Covid19-Infektion (nicht älter als 6 Monate) ODER Antigen-Test durch eine befugte Stelle (nicht älter als 48 Stunden).

Besucher mit Krankheitssymptomen werden gebeten, von einer Teilnahme an der Veranstaltung unbedingt abzusehen. Die BonnCC GmbH ist berechtigt und verpflichtet, Personen mit Fieber oder Erkältungssymptomen den Zutritt zum Haus zu verwehren.


Einlass und Verhalten im Gebäude
1. Einlass: Der Einlass wird ab 14.00 Uhr erfolgen.
2. Mund-Nase-Bedeckung: Während der Einlass- und Auslassphase vor dem Gebäude und im Gebäude ist eine Mund-Nase-Bedeckung (medizinische oder FFP2-Maske) zwingend zu tragen.
3. Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln: Halten Sie zu Personen, mit denen Sie nicht zusammenleben, ausreichend Abstand – mindestens 1,5 Meter. Nutzen Sie die aufgestellten Hand-Desinfektionsgeräte oder die Waschgelegenheiten in den Toi-
lettenanlagen. Wahren Sie bitte die Nies- und Hustenetikette. Hinweisschilder und Durchsagen weisen auf die Hygieneregeln hin.
4. Garderobe: Bitte bringen Sie – wenn möglich – keine Taschen mit ins Gebäude. Wir können Ihnen aus Schutz- und Hygienegründen nur einen eingeschränkten Garderoben-Service anbieten. Mäntel, Jacken und Taschen müssen Sie im Zweifelsfall mit an Ihren Platz nehmen. Für die von Ihnen abgelegten Gegenstände übernehmen wir keine Haftung.
5. Angabe der persönlichen Daten: Um im Verdachtsfall die Nachverfolgung der Infektionskette sicherstellen zu können, sind wir als Veranstalter verpflichtet, eine Teilnehmerliste zu führen. Maßgeblich hierfür ist die in NRW geltende Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (CoronaSchVO NRW), die für bestimmte Bereiche die Führung entsprechender Listen vorschreibt. Eine Übermittlung der o.g. Daten an das zuständige Gesundheitsamt erfolgt ausschließlich auf dessen Anforderung und zum Zweck der Nachverfolgung von Infektionsketten sowie zur Information der Betroffenen und zur Anordnung von Infektions-Schutzmaßnahmen. Die Daten werden für diese Zwecke vier Wochen ab dem Zeitpunkt der Veranstal-
tung bei uns gespeichert. Teilnehmer und Besucher, die ihre Daten nicht angeben, können leider an der Veranstaltung nicht teilnehmen!

Datenschutz

Die Veranstaltung wird multimedial begleitet. Die Teilnehmenden erklären mit der Anmeldung ihr Einverständnis, dass die
Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Foto- und Filmmaterial zeitlich
unbegrenzt für online und print erstellte Zwecke der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit nutzt.


Ihre persönlichen Daten werden gemäß Datenschutzgrundverordnung verarbeitet. Ihre Daten werden im Rahmen unserer Ver-
anstaltungsorganisation genutzt. Dieser Nutzung stimmen Sie mit Ihrer Anmeldung zu. Weitere Informationen zum Datenschutz
können Sie unter www.kas.de einsehen.

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Früherer neuer Plenarsaal des Deutschen Bundestages
Platz der Vereinten Nationen 2World Conference Center Bonn,
53123 Bonn
Deutschland

Anfahrt

Referenten

  • Dr. h.c. Charlotte Knobloch
    • Prof. Dr. Armin Nassehi
      Kontakt

      Katharina Kremser

      Katharina Kremser bild

      Sekretärin/Sachbearbeiterin Büro Bundesstadt Bonn

      Katharina.Kremser@kas.de +49 02241/246-4407 +49 02241/246-54407

      Bereitgestellt von

      Büro Bundesstadt Bonn