Diskussion
Ausgebucht

Bringt Demokratie „die Falschen” an die Macht?

Das Dilemma des Westens mit dem „Arabischen Frühling”

Die Begeisterung des „Arabischen Frühlings“ – und was dann? Bedeuten freie Wahlen in der arabischen Welt notwendigerweise ein Erstarken islamistischer Kräfte? Wie wird die Nachbarschaft Europas mit der arabischen Welt zukünftig aussehen?

Details

In Erinnerung geblieben sind die Bilder und Gefühle, die ab dem Jahreswechsel 2010/2011 den Aufbruch in der arabischen Welt begleiteten. Proteste, Massendemonstrationen und Aufstände führten zur Ablösung etablierter Herrscher und dem Aufbrechen teilweise jahrzehntealter Machtstrukturen. Mit Begeisterung und mit dem Bewusstsein, etwas Neues zu schaffen, wollte die Bevölkerung der arabischen Länder ihr Schicksal von nun an selbst in die Hand nehmen.

Fast drei Jahre später hat Ernüchterung Einzug gehalten: Bürgerkriege und innergesellschaftliche Gewalt bestimmen das Bild in der Öffentlichkeit. Und wo die Bürger die Möglichkeit hatten, sich frei eine Führung zu wählen, haben oft islamistische Parteien und Kandidaten die Oberhand gewonnen. Dies hat manchen in Europa beunruhigt oder aufgeschreckt. Bedeuten freie Wahlen in der arabischen Welt notwendigerweise ein Erstarken islamistischer Kräfte? Oder zeichnet sich eine andere Perspektive ab? Wie wird die Nachbarschaft Europas mit der arabischen Welt zukünftig aussehen?

In der neuen Veranstaltungsreihe „F.A.Z.-KAS-Debatte zur Internationalen Politik” kommen zwei Partner zusammen, die in internationalen Angelegenheiten über umfangreiche Erfahrungen, Kenntnisse und Ansehen verfügen: Die Konrad-Adenauer-Stiftung unterhält mehr als 80 Büros im Ausland, um demokratische und rechtsstaatliche Transformationsprozesse zu begleiten und zu unterstützen. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung analysiert mit anerkannter außenpolitischer Expertise seit Jahren die internationale Politik.

Zur ersten F.A.Z.-KAS-Debatte laden wir Sie herzlich ein und würden uns sehr freuen, wenn Sie mit uns über die Einschätzung der Transformation in der arabischen Welt in ein direktes, lebhaftes und bereicherndes Gespräch kommen würden.

„Drei Fragen – drei Antworten”:

Das Publikum gibt während der Veranstaltung durch TED-Umfragen Impulse für den Gesprächsverlauf.

Im Anschluss an die Veranstaltung laden wir zu einem Empfang im Foyer ein.

Anfahrt:

Eine Anfahrtsbeschreibung zur Veranstaltung finden Sie hier.

Anmeldung:

Die Veranstaltung ist ausgebucht. Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich.

Titelbild: © dpa / picture-alliance

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland
Friedrich-Ebert-Allee 4,
53113 Bonn
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

  • Dr. Gerhard Wahlers (KAS)
    • Dr. Rainer Hermann(FAZ)
      • Dr. Hardy Ostry (KAS)
        • Prof. Dr. Thomas Demmelhuber(Stiftung Universität Hildesheim)
          • Klaus-Dieter Frankenberger(FAZ).

            Publikation

            "Arabische Welt befindet sich in ihrem 30-jährigen Krieg": F.A.Z.-KAS-Debatte zur Internationalen Politik
            Jetzt lesen
            Kontakt

            Dr. Stefan Friedrich

            Dr

            Leiter der Abteilung Subsahara-Afrika

            Stefan.Friedrich@kas.de +49 30 26996-3491
            Kontakt

            Dr. Martin Hoch

            Dr

            Qualitätsmanagementbeauftragter PB

            Martin.Hoch@kas.de +49 170 7926013
            Kontakt

            Beate Kindler

            Beate Kindler bild

            Leiterin der Abteilung Veranstaltungsorganisation

            Beate.Kindler@kas.de +49 2241 246-4278 +49 2241 246-54278
            Bild aus dem arabischen Frühling/Demonstration\r\n© dpa / picture-alliance © dpa / picture-alliance

            Partner

            Bereitgestellt von

            Büro Bundesstadt Bonn