Seminar

Bundeswehr global - national

Neuer Auftrag für die Sicherheit

In der Tagung wird der sicherheitspolitische Auftragswandel der Bundeswehr und die Tagesschwerpunkte heutiger Militärpolitik diskutiert. Zudem werden internationale Krisenherde vor dem Hintergrund eines europäischen Engagements besprochen.

Details

Programm

Mittwoch, 17. Oktober 2007

16.30 - 18.00 Uhr

Begrüßung und Einführung in die Tagung

Oberst d.R. Klaus Burkhardt, Wachtberg

Deutsche Sicherheitspolitik und Streitkräfte am Beginn des 21. Jahrhunderts – Sind wir richtig aufgestellt?

Gert Gudera, Bonn

Generalleutnant, bis 2004 Inspekteur des Heere

19.00 - 22.00 Uhr

Auslandseinsätze der Bundeswehr – und kein Ende?

Gert Gudera

Donnerstag, 18. Oktober 2007

09.00 - 10.30 Uhr

Brauchen wir eine neue Sicherheitspolitik?

Dr. Kai Hirschmann, Meckenheim

stv. Direktor des Instituts für Terrorismusforschung und Sicherheitspolitik in Essen

10.45 - 12.15 Uhr

Der 11. September und seine Folgen für die internationale Politik

Dr. Kai Hirschmann

12.15 Uhr

Mittagessen

Fahrt mit dem Bus zum Bundesverteidigungsministerium

14.00 – 15:30 Uhr

Tagesschwerpunkte der Militärpolitik heute

Oberst Ulrich Twrsnick, Bonn

Abteilungsleiter im Streitkräfteunterstützungskommando

16.00 – 17.30 Uhr

Wehrpflicht oder Berufssoldat?

Oberst Ulrich Twrsnick

17.30 Uhr

Rückfahrt mit dem Bus zum Tagungshaus

Freitag, 19. Oktober 2007

09.00 - 10.30 Uhr

Welche aktuellen Krisenherde bekümmern uns besonders und warum?

Peter Bauch, Berlin

sicherheitspolitischer Dozent

10.45 - 12.15 Uhr

Unterwegs zur Ordnungsmacht? – europäisches Engagement in internationalen Krisen

Peter Bauch

12.15 Uhr

Mittagessen, danach Abreise


Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Bildungszentrum Schloß Eichholz

Referenten

  • General Gudera (bis 2004 Inspekteur d.Heeres)
    • Dr.Hirschmann (stv.Dir.d.Inst.f.Terrorismusforschung u. Sicherheitspolitik)
      • Oberst Twrsnick (Abtll.im Streitkräfteunterstützungkommando)
        • Bauch (sicherheitspol.Dozent)
          Kontakt

          Manfred Hansen

          Research Assistant

          Bereitgestellt von

          Büro Bundesstadt Bonn