Seminar

Das Ehrenamt in der Gerichtsbarkeit

Seminar für ehrenamtliche Richter und Schöffen

Erörtert werden u.a. Rechte und Pflichten der ehrenamtlichen Richter und Schöffen, die Grundlagen der Urteilsfindung im Gerichtsverfahren sowie die Beweismittel und das Beweisverfahren.

Details

Programm

Samstag, 17. November 2007

16.30 - 18.00 Uhr

Begrüßung und Einführung in die Tagung

Barbara Gimkiewcz , Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Rechte und Pflichten der Schöffen in der Hauptverhandlung

Lutz Bindig, Bildungsbeauftragter

Bundesverband ehrenamtlicher Richterinnen und Richter e.V.

19.00 - 22.00 Uhr

Grundlagen der Urteilsfindung im Gerichtsverfahren

Wolf Quitmann, Vorsitzender Richter am Landgericht Köln

Die Beweismittel und das Beweisverfahren

Wolf Quitmann

Sonntag, 18. November 2007

09.00 – 10.30 Uhr

Akteneinsicht durch Schöffen, ein Revisionsgrund?

Lutz Bindig

10.45 – 12.15 Uhr

Entschädigung und steuerrechtliche Fragen

Susan Winkler, Bundesverband ehrenamtlicher Richterinnen und Richter e,V.

14.00 - 15.30 Uhr

Zeugenvernehmung, Zeugenaussagen und die Nutzung der Aussagen

Michael Klein, Richter am Amtsgericht Köln

16.00 – 17.30 Uhr

Zeugenvernehmung, Zeugenaussagen und die Nutzung der Aussagen (Fortsetzung)

Michael Klein

19.00 – 20.30 Uhr

Praktische Tipps in der Zusammenarbeit zwischen Berufsrichtern und Schöffen

Michael Klein

Lutz Bindig

Montag, 19. November 2007

09.00 - 10.30 Uhr

Aus der Arbeit des Ermittlungsrichters

Erika Nagel, Richterin am Amtsgericht Köln

10.45 - 12.15 Uhr

Fragestunde und Auswertung des Seminars

Susan Winkler

12.15 Uhr Mittagessen, danach Abreise der Teilnehmer

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Bildungszentrum Schloss Eichholz

Referenten

  • Lutz Bindig
    • Wolf Quitmann
      • Susan Winkler
        • Michael Klein
          • Erika Nagel
            Kontakt

            Martin Kippenberg

            Koordinator für Themen des Rechtsstaates/ Politische Bildung

            Martin.Kippenberg@kas.de +49 2236 707-4418 +49 2236 707-54418

            Bereitgestellt von

            Büro Bundesstadt Bonn