Seminar
ausgebucht

Die Gestaltung der Energiewende in Deutschland und Europa

Erleben Sie mit uns die vielseitigen Facetten der Energiewende: So komplex die Herausforderungen sind - so lebendig lassen wir das Thema mit interaktiven Formaten und mit Exkursionen werden!

Details

Umwelt- und Energiepolitik sollte ökologische Ziele mit möglichst niedrigen Kosten erreichen und dabei auch soziale Verwerfungen vermeiden.

Die Bundesrepublik Deutschland hat sich mit dem Mega-Projekt „Energiewende“ große Ziele gesteckt. Gleichwohl kann sich diese Energiewende nur dann nachhaltig entwickeln, wenn Klimaschutz effizient betrieben wird: Energie muss bezahlbar, sicher und umweltfreundlich sein. Gelingt dies, kann die Wirtschaft Marktchancen nutzen und den Standort Deutschland für zukünftige Herausforderungen weiterentwickeln.

Mit einer – für NRW-Teilnehmer als Bildungsurlaub anerkennbaren – Seminarwoche möchten wir uns diesen vielschichtigen Anforderungen auf Landes-, Bundes- und Europaebene stellen. Dabei geht es nicht nur um die deutsche Innensicht, sondern auch um die Frage, wie z.B. unser Nachbar Belgien und die Europäische Union Energiepolitik gestalten und umsetzen möchten.

Wir planen ein abwechslungsreiches Programm mit Ausflügen in das rheinische Braunkohlerevier und nach Brüssel sowie mit Analysen und einem interaktiven Planspiel.

Tagungsbeitrag (inkl. Unterkunft und Verpflegung): 320,00 bzw. ermäßigt 160,00 €

Tagungsbeitrag (ohne Übernachtung / Frühstück): 160,00 bzw. ermäßigt 80,00 €

SOLLTEN SIE BILDUNGSURLAUB PLANEN: ENTSCHEIDEN SIE SICH BITTE RASCH, DAMIT ER NOCH RECHTZEITIG ANGEMELDET WERDEN KANN.

Anmeldung

Sie können sich hier anmelden.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Nell-Breuning-Haus
Wiesenstraße 17,
52134 Herzogenrath
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

  • Adrian Amelung
    • Julia Badeda
      • Walter Bredthauer
        • Martin Fliegner
          • Daniel Hilligsmann
            • Michael Maximilian Sabel
              • Dr. Georg Schneider
                Kontakt

                Dr. Georg Schneider

                Georg Schneider

                Referent Wirtschaftspolitik, Büro Bundesstadt Bonn

                Georg.Schneider@kas.de +49 2241 246-2372 +49 2241 246 5 2372
                Kontakt

                Mario Kolvenbach

                Mario  Kolvenbach bild

                Sachbearbeiter Veranstaltungsorganisation

                mario.kolvenbach@kas.de +49 (0) 2241 246 4684 +49 (0) 2241 246 5 4684

                Bereitgestellt von

                Büro Bundesstadt Bonn