Seminar

Eine schwierige Partnerschaft -

Wohin entwickeln sich die europäisch-russischen Beziehungen.

Das Seminar wirft einen kritischen Blick auf die aktuellen Beziehungen Deutschlands und Europas zu Russland. wir fragen nach den Hintergründen der schwierigen Partnerschaft und loten Perspektiven für die Zukunft aus.

Details

Sonntag, 30. September 2018

16.30 – 18.00 Uhr

Begrüßung und Einführung in die Tagung

Welchen Beitrag leistet der Petersburger Dialog zur Partnerschaft zwischen Deutschland und Russland?

18.00 Uhr

Abendessen

19.00 – 20.30 Uhr

Wie soll sich die deutsche Wirtschaft zu den russischen Sanktionen verhalten?

Montag, 01. Oktober 2018

07.00 – 09.00 Uhr

Frühstück

09.00 – 10.30 Uhr

Sowjetunion reloaded? Russlands neuer Machtanspruch unter Putin und seine Folgen

10.30 Uhr

Kaffeepause

11.00 – 12.30 Uhr

Ziele und Instrumente russischer Europapolitik

12.30 Uhr

Mittagessen

14.00 – 17.30 Uhr

Schifffahrt von Königswinter nach Linz und zurück

(Kosten müssen individuell übernommen werden)

18.00 Uhr

Abendessen

19.00 – 20.30 Uhr

Putin vs. USA. Hat Russland Einfluss auf die US-Wahlen genommen oder nicht?

Film mit anschließender Diskussion

Dienstag, 02. Oktober 2018

07.00 – 09.00 Uhr

Frühstück

09.30 Uhr

Fahrt mit dem Bus zum Museum Bundeskanzler Konrad Adenauer Haus

10.00 – 11.30 Uhr

Die Außenpolitik Adenauers und sein Verhältnis zur Sowjetunion

11.30 – 13.00 Uhr

Wer war Konrad Adenauer? – Führung durch das Museum Bundeskanzler Konrad Adenauer Haus

13.00 Uhr

Rückfahrt zum Arbeitnehmerzentrum Königswinter

13.30 Uhr

Mittagessen

14.45 Uhr

Danach: Fahrt mit dem Bus zum Kunstmuseum Bonn

15.30 – 17.15 Uhr

Kultureller Austausch zwischen Deutschland und Russland am Beispiel August Mackes

Führung durch die August Macke-Sammlung und die August Macke Wechselausstellung des Kunstmuseums Bonn

17.15 Uhr

Fußweg zum Museum „Haus der Geschichte“ (200 Meter)

17.30 – 19.00 Uhr

Die Rolle Russlands in der Politik der Bonner Republik

Führung durch das Museum „Haus der Geschichte“

19.00 Uhr

Rückkehr mit dem Bus zum Arbeitnehmerzentrum Königswinter

19.30 Uhr

Abendessen

20.00 – 21.00 Uhr

Die Rückkehr der Supermacht Russland in die internationale Politik

Film mit anschließender Diskussion

Mittwoch, 03.10.2018

07.00 – 09.00 Uhr

Frühstück

09.00 – 10.30 Uhr

Will Putin den West destabilisieren?

Gibt es Alternativen zu Putin? - Kann der Vielvölkerstaat Russland nicht demokratisch regiert werden?

10.30 Uhr

Kaffeepause

11.00 – 12.45 Uhr

Nicht Feind, nicht Freund: Wie sollen Deutschland und Europa heute auf die russische Außenpolitik reagieren?

12.45 Uhr

Mittagessen, danach Abreise

14.00 Uhr

individueller Transfer zum ehemaligen Bundestagsgebäude

15.00 – 17.00 Uhr

freiwilliger Besuch der Veranstaltung “Wasserwerkgespräch zum Tag der Deutschen Einheit“

Prof. Dr. Norbert Lammert, Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung

Michael Köhlmeier, Träger des Literaturpreises der konrad-Adenauer-Stiftung

danach: Abreise

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter (AZK)
Johannes-Albers-Allee 3,
53639 Königswinter
Deutschland

Anfahrt

Kontakt

Prof. Dr. Martin Reuber

Prof. Dr

Referent Europa- und Bildungspolitik, Büro Bundesstadt Bonn

Martin.Reuber@kas.de +49 2241 246 4218 +49 2241 246 54218

Bereitgestellt von

Büro Bundesstadt Bonn