Seminar

Erziehung zu Werten

Diskussionen, Workshop, Kommunikationstraining

Das Seminar stellt sich die Aufgabe, Möglichkeiten und Grenzen der Werteerziehung herauszuarbeiten, um Jugendlichen zu einem werteorientierten Handeln zu ermutigen und ihnen hierfür Anstöße zu geben. Methoden: Diskussionen, workshop, K-Training

Details

Programm

Sonntag, 27. Januar

16.30 Uhr

Begrüßung und Einführung

Anna Emons, Konrad-Adenauer-Stiftung

Wertewandel – Höflichkeit, die neue Kardinaltugend!?

Ulrich Tholuck

Mitglied des Geschäftsführenden Vorstands des Philologen-Verbandes NW

Schulleiter, Landfermann Gymnasium, Duisburg

19.00 – 20.30 Uhr

Wertewandel – Höflichkeit, die neue Kardinaltugend!?

Teil II Workshop

Ulrich Tholuck

20.30 – 22.00 Uhr

Sind Respekt und Toleranz in einer multireligiösen Gesellschaft erlernbar?

Werner Höbsch, Köln

Leiter Referat Interreligiöser Dialog, Erzbistum Köln

Montag, 28. Januar

09.00 – 10.30 Uhr

Brauchen wir noch Vorbilder?

Dr. Albert Wunsch

Erziehungswissenschaftler, Kath. Fachhochschule NRW

11.00 – 12.30 Uhr

Die Grenzen der Erziehung – Eine psychologische Sicht

Prof. Dr. Rainer Dollase

Universität Bielefeld

14.00 – 15.30 Uhr

Einfluss von Cliquen auf die Wertebildung

Prof. Dr. Rainer Dollase

Universität Bielefeld

16.00 – 17.30 Uhr

Werte werden erst durch Sprache wertvoll – Vermittlungskompetenz bei schwierigen Themen erwerben

Arbeitsgruppen mit Analysen und Diskussion der Ergebnisse

Dr. Uwe Stirnberg, Münster

Kommunikationstrainer

19.00 – 22.00 Uhr

Werte durch Kommunikation auf eine breite Basis stellen

Diskussion und Debatte als Werkzeuge einer fairen politischen Streitkultur

Rollenspiel mit Analyse

Dr. Uwe Stirnberg

Robert Hein

Dienstag, 29. Januar

09.00 – 10.30 Uhr

Werte durch Kommunikation auf eine breite Basis stellen

Diskussion und Debatte als Werkzeuge einer fairen politischen Streitkultur

Rollenspiel mit Analyse

Dr. Uwe Stirnberg

11.00 -12.30 Uhr

Werte werden erst durch Sprache wertvoll – Vermittlungskompetenz bei schwierigen Themen erwerben

Arbeitsgruppen mit Analysen und Diskussion der Ergebnisse

Dr. Uwe Stirnberg

12.30 Uhr

Mittagessen, danach Abreise

Teilnahmebedingungen >> Anmeldebogen >>

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Schloss Eichholz

Referenten

  • Ulrich Tholuck
    • Werner Höbsch
      • Prof. Dr. Dollase
        • Dr. Uwe Stirnberg
          Kontakt

          Anna Katharina Emons

          Research Assistant

          Bereitgestellt von

          Büro Bundesstadt Bonn