Seminar

Krieg der Bilder

Visuelle Politische Kommunikation

Zunehmend konkurrieren Bilder,Videos,Filme in der Politik mit dem gesprochenen und geschriebenen Wort. Kritiker fürchten Simplifizierung, Manipulation und Inszenierung. Sind Bilder dennoch ein angemessenes Mittel der politischen Kommunikation?

Details

Mittwoch, 1. August 2007

14.30 - 16.00 Uhr

Begrüßung und Einführung in die Tagung

Dr. Hilmar von Wersebe, Konrad-Adenauer-Stiftung, Wesseling

Politik und Bilder: Paradigmenwechsel in der politischen Kommunikation

Prof. Dr. Wilhelm Hofmann, Lehrstuhl für Politische Wissenschaft, TU-München

16.30 -18.00 Uhr

Manipulation und Inszenierung als Gegenstand von Selbstkontrolle und Bildethik

Dr. Stefan Leifert, Korrespondent beim ZDF , Hauptstadtstudio Berlin

19.00 - 22.00 Uhr

Grundlagen visueller Kommunikation für die Wahlkampfpraxis

Andreas Hahn, Stephanie Geise, Wissenschaftliche Mitarbeiter an der Universität Hohenheim

Donnerstag, 2. August 2007

09.00 - 10.30 Uhr

Visuelle politische Kommunikation im Spannungsfeld von Akquisitions-und Aufklärungszielen

Prof. Dr. Michael Krzeminski, Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg, Sankt Augustin

11.00 - 12.30 Uhr

Brennpunkt Plenum: Parlamente im Fernsehen. Ein internationaler Vergleich

Dr. Dietmar Schiller, Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin

13.30 – 15.00 Uhr

Visuelle Medien in postheroischen Zeiten

Dr. Skadi Krause, Dozentin Humboldt-Universität, Berlin

15:00 Uhr Abreise

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Wesseling (bei Bonn)

Referenten

  • Prof. Dr. Wilhelm Hofmann
    • Dr. Stefan Leifert
      • Andreas Hahn
        • Stephanie Geise
          • Prof.Dr. Michael Krzeminski
            • Dr. Dietmar Schiller
              • Dr. Skadi Krause
                Kontakt

                Dr. Hilmar von Wersebe

                Bereitgestellt von

                Büro Bundesstadt Bonn