Asset-Herausgeber

Vortrag

Rheinische Toleranz?!

Wie modern waren die Ära Adenauer und ihr Bundeskanzler?

Wir erörtern Rahmenbedingungen, Handlungsmöglichkeiten und konkrete Politik der frühen Bundesrepublik als freiheitliche Demokratie im Nachkriegs-Europa - diskutieren Sie mit!

Asset-Herausgeber

Details

KAS-23890 (c) KAS - Giuseppe Moro
Keine Berührungsängste? (KAS-23890 (c) KAS - Giuseppe Moro)

Die Veranstaltung mußte leider verschoben werden. Der Nachholtermin ist nun der 29. Februar 2024 um 18.00 Uhr. 

Zweifellos gehört die „Öffnung Deutschlands zur Welt“ zu den Verdiensten Konrad Adenauers, welche die nach ihm benannte Zeit des Wiederaufbaus formten – und bis heute prägen. Gleichwohl steht die Frage im Raum, wie „modern“ und „tolerant“ die 50er und 60er Jahren für die einzelnen Menschen und ihr individuelles Empfinden waren. Die Beurteilung ist nicht einfach, da ein Blick über sechzig/siebzig Jahre zurück naturgemäß zwei sehr unterschiedliche Lebenswelten miteinander konfrontiert. Wagen wir gemeinsam diesen Blick zurück mit Dr. Christopher Beckmann – Zeithistoriker und ausgewiesener Kenner der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. 

Programm

18.00 Uhr          Begrüßung

Dr. Georg Schneider  

Büro Bundesstadt Bonn der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. (KAS), Sankt Augustin 

ca. 18.10 Uhr   Rheinische Toleranz?! 

Wie modern waren die Ära Adenauer und ihr Bundeskanzler?       

Dr. Christopher Beckmann  

Hauptabteilung Wissenschaftliche Dienste der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. (KAS), Sankt Augustin 

ca. 18.40 Uhr   Diskussion

bis 19.45 Uhr   Ende der Veranstaltung 

 

Programmänderungen vorbehalten. Die Teilnahme ist kostenfrei. 

Asset-Herausgeber

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Landesbüro NRW und Regionalbüro Rheinland
Benrather Straße 11,
40213 Düsseldorf
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Kontakt

Dr. Georg Schneider

Georg Schneider

Referent Wirtschaftspolitik, Büro Bundesstadt Bonn

Georg.Schneider@kas.de +49 2241 246-2372 +49 2241 246 5 2372
Kontakt

Tina Jülich

Sekretärin/Sachbearbeiterin Büro Bundesstadt Bonn

Tina.Juelich@kas.de +49 2241-246 4254 +49 2241-246 5 4254