Seminar

Sicherheitspolitik: Schwerpunkt Afrika

Kriege und Krisen im 21. Jahrhundert

Aus sicherheitspol. Sicht ist unsere Welt weniger von zwischenstaatlichen Konflikten bedroht als von zerfallenden oder zerfallenen Staaten. In Afrika liegen ein Großteil dieser Staaten, einem Kontinent, der Europa nicht nur geographisch nahe liegt.

Details

Programm

Samstag, 17. Mai 2008

16.30 - 18.00 Uhr

Begrüßung und Einführung in die Tagung

Harald Trinkaus, Bad Breisig

Die aktuelle sicherheitspolitische Lage

Peter Bauch, Berlin

sicherheitspolitischer Dozent

19.00 - 22.00 Uhr

Kriege und Krisenherde auf der Welt

Peter Bauch

Sonntag, 18. Mai 2008

09.00 - 10.30 Uhr

Afrika im Wandel

Prof.Dr. Ortwin K. Buchbender, Bad Mèifel

Militärhistoriker und ehem. Leitender wiss. Direktor der Akademie der BW für Information und Kommunikation

10.45 - 12.15 Uhr

Afrika im „Würgegriff“

Heinrich Quaden, Bonn

Oberst a.D.

14.00 – 15.30 Uhr

Beispiele Ruanda und Kongo

Prof.Dr. Ortwin K. Buchbender

16.00 – 17:30 Uhr

Sudan – Gefahr für den Weltfrieden?

Heinrich Quaden

Montag, 19. Mai 2008

09.00 - 10.30 Uhr

Verantwortung und Gewissen am Beispiel einer VN-Mission

Prof.Dr. Ortwin K. Buchbender

10.45 - 12.15 Uhr

Entwicklungshilfe auf dem Prüfstand

Heinrich Quaden

12.15 Uhr

Mittagessen, danach Abreise

Hinweis:

Der Veranstalter behält sich eine kurzfristige Veränderung der Tagungsinhalte vor.

Teilnahmebedingungen >> Anmeldebogen >>

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Bildungszentrum Schloß Eichholz

Referenten

  • Peter Bauch (sicherheitspol. Dozent)
    • Prof.Dr. Ortwin Buchbender (ehem. Ltd. wiss. Direktor der Akademie der Bundeswehr für Information und Kommunikation)
      • Heinrich Quaden (Oberst a.D.)
        Kontakt

        Manfred Hansen

        Research Assistant

        Bereitgestellt von

        Büro Bundesstadt Bonn