Veranstaltungsberichte

Premium-Bildung für Premium-Sportler

Unter dem Leitmotiv von Wilhelm von Humboldt „Bilde dich selbst, und dann wirke auf andere durch das, was Du bist“ konnten die Spitzensportler vertiefte, teilweise exklusive Einblicke in unterschiedliche gesellschaftliche Bereiche gewinnen. Als Teil der Persönlichkeitsentwicklung jenseits der Trainings- und Wettkampfarenen konzipiert, sollten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Horizonterweiterung erfahren und ihre gesellschaftliche Vorbildfunktion herausbilden.

Die erstmals in den Bundestag gewählte Bonner Abgeordnete Frau Dr. Claudia Lücking-Michel MdB, der für die Sportförderung zuständigen Abteilungsleiter im BMI, Ministerialdirektor Gerhard Böhm, und der ehemalige Pressesprecher und Kommunikationsberater von Roland Koch, Dirk Metz, gaben den Sportlern persönliche und offenherzige Einblicke in das Politikgeschäft, die in keiner Zeitung, ja nicht einmal auf Facebook oder Twitter zu finden sind.

Sportbezogen, aber thematisch weit darüber hinaus gehend waren die Impulsvorträge und der Austausch mit dem 330-fachen Sportstudiomoderator Michael Steinbrecher, derzeit Professor für Fernseh-Journalismus und den ehemaligen Fußball-Nationalspielern Katja Kraus und Christoph Metzelder. Letztgenannter beeindruckt durch sein vielfältiges gesellschaftliches und politisches Engagement, das er bereits während seiner Profikarriere startete.

Fragen der beruflichen Anschlussfähigkeit nach der Karriere wurden mit Jens Pollmann, Senior-Berater bei PriceWaterhouseCoopers erörtert. Intellektuell besonders gefordert wurden alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Bonner Beethovenhaus durch Frau Prof. Nike Wagner, Urenkelin von Richard Wagner und zukünftige Leiterin des Bonner Beethovenfestes. Sie sprach über den Einfluss Beethovens auf Wagner.

Gleich zwei Wege führten in die Medien- und Unterhaltungswelt. Bei RTL wurde die Gruppe von Peter Kloeppel und Marion von der Groeben herzlich begrüßt, kompetent geführt und völlig entspannt in eine reguläre Redaktionssitzung mitgenommen, in der die RTL-aktuell Sendung des gleichen Abends vorbereitet wurde. Näher und unmittelbarer kann man nicht dran sein.

Der Abend bei Mario Barth in Köln war eine Nummer für sich. Besonders spannend gestaltete sich der Abschlussvormittag, an dem der Regisseur für Live-Entertainment, Volker Weicker, mit seiner reflektierten Analyse der Massen-Unterhaltung beeindruckte, als Regisseur des Kanzler-Duells aber auch über die unbefriedigenden Mechanismen aktueller Politischer Kommunikation sprach und uns damit einen Anstoß für Folge-Veranstaltungen gegeben hat.

Selbstverständlich wurde diese Veranstaltung evaluiert. Besonders positiv bewerteten die Spitzensportler die Spannweite des Programms und die Verbreitung eines Zukunfts-Optimismus als durchgängige aktivierende Botschaft der Veranstaltung. Auch die Konrad-Adenauer-Stiftung und insbesondere Schloss Eichholz erhielten Bestbewertungen. Unmittelbar nach Ende dieser außergewöhnlichen Veranstaltung wurde per Handschlag die Fortsetzung Im kommenden Herbst in Eichholz und dazwischen im April 2014 in Cadenabbia vereinbart.

Ansprechpartner

Dr. Ludger Gruber

Dr

Stellvertretender Leiter Politische Bildung, Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum NRW

Ludger.Gruber@kas.de +49 211 - 83 68 0563