PIXABAY

Einzeltitel

An Italian Perspective

Die Auswirkungen der Corona-Krise auf den Bildungssektor

Alle Lehrer in Italien müssen in der Corona-Krise Fernunterricht anbieten, um das in der Verfassung garantierte Recht auf Bildung zu gewährleisten. Auf diese gigantische digitale Beschleunigung waren weder die Lehrer noch die Schüler vorbereitet, sagt Flavia Nardelli, Mitglied der italienischen Abgeordnetenkammer (PD). Sie erläutert in unserer Reihe "An Italian Perspective" die Auswirkungen der Corona-Krise auf den Bildungssektor in Italien. Flavia Nardelli gehört seit vielen Jahren zu den engsten Vertrauten im Experten-Netzwerk der Konrad-Adenauer-Stidtung in Italien. Vor ihrer politischen Karriere leitete sie über 20 Jahre das Kulturinstitut "Istituto Luigi Sturzo" in Rom.
AN ITALIAN PERSPECTIVE FLAVIA NARDELLI herunterladen

Um das Coronavirus einzudämmen, wurde in Italien ab dem 5. März 2020 die Schließung aller Schulen und Universitäten angeordnet. Sowohl Schulen als auch Universitäten wurden angesichts des gesundheitlichen Notstands aufgefor- dert, eine Alternative zum traditionellen Unterricht zu finden, um sicherzu- stellen, dass die Schüler den Unterricht mit Hilfe digitaler Ressourcen fort- setzen können. Alle Lehrer müssen Fernunterricht anbieten, um das in der Ver- fassung garantierte Recht auf Bildung zu gewährleisten...