Diplomatic Briefing

The Price of Prosperity: Economic Diplomacy in Southeast Asia and the World

von Pich Charadine, Maurizio Paciello, H.E. Carmen Moreno, H.E. Pablo Kang, Sasaki Keiichiro, Koki Shigenoi, Mark Manantan, Toni Michel, Nasa Dip, Chhay Lim, Jonas Pauly, Sethmonykeo Morb, David Merkle

Diplomatic Briefing Ausgabe 04/2022

In der vierten Ausgabe des Diplomatic Briefings sehen wir uns das Konzept der economic diplomacy an und wagen einen Blick auf verschiedene Szenarien in der ganzen Welt. Die Publikation ist auf Englisch und Khmer verfügbar.
Bitte klicken Sie hier, um die Inhalte anzuzeigen.
Oder passen Sie Ihre Cookie-Einstellungen unter Datenschutz an.

Video-Einführung (Englisch)

Sehen Sie sich unsere Video-Einführung zu den Themen der aktuellen Ausgabe auf Youtube an.

Youtube, KAS Kambodscha

Was ist Wirtschaftsdiplomatie?

Und wie wird sie in Südostasiens ausgeübt? Wo sind die Folgen zu spüren? Dies sind einige der Fragen, die unsere Autoren in der vierten Ausgabe des Diplomatic Briefing beantworten. Diese Ausgabe bietet Ihnen kontroverse Denkanstöße und umfassende Einblicke in die neuesten Trends der wirtschaftlichen Staatskunst in Südostasien und darüber hinaus. Sie enthält Perspektiven aus Kambodscha, Australien, Japan, den USA, der EU, Russland, China und Kenia. Diese Ausgabe beleuchtet den Aspekt der Wirtschaftsdiplomatie, der einerseits die Beziehungen zwischen den Staaten stärkt, andererseits aber auch Hindernisse in Form von zunehmendem Unilateralismus und protektionistischer Politik aufbaut.

Wir sind sehr stolz auf diese Publikation, insbesondere angesichts der zunehmenden Bedeutung, die sie als konstruktive Plattform für Track-1- und Track-2-Personal, einschließlich politischer Entscheidungsträger, der diplomatischen Gemeinschaft und der Wissenschaft hat, die sie gemeinsam nutzen, um zu den hier entstehenden Diskussionen und strategischen Diskursanalysen beizutragen.

Das Diplomatic Briefing ist seit jeher sowohl eine Plattform für renommierte Experten und Diplomaten, als auch eine Gelegenheit für vielversprechende junge Forschenden ihre Forschungsarbeiten zu veröffentlichen. Die vorliegende Ausgabe enthält unteranderem Beiträge von drei herausragenden jungen Autoren, die KAS Horizon, das Flaggschiff-Ausbildungsprogramm von CICP und KAS für angehende Nachwuchskräfte im Bereich der internationalen Beziehungen, durchlaufen haben.

 

Diese Publikation ist ausschließlich auf Englisch erhältlich.

Autoren und Inhalt

H.E. Carmen Moreno

“The economic dimension of the EU-ASEAN Strategic Partnership is a rich, complex and multidimensional reality anchored in decades of dialogue and joint work that will build on the achievements of the past to tackle the challenges of the future.”

 

In der Titelgeschichte "Strategische Partnerschaft zwischen ASEAN und EU: The Economic Perspective" gibt Carmen Moreno, Leiterin der Delegation der Europäischen Union in Kambodscha, einen Einblick in die bereits bestehenden Netzwerke zwischen ASEAN und der EU. Sie zeigt auch Bereiche auf, in denen die Beziehungen gestärkt werden sollten um beiden Partnern weiteres Wirtschaftswachstum zu ermöglichen.


 

H.E. Pablo Kang

“Australia is playing a role as a ‘development impact maximizer’ in Cambodia, helping to achieve development objectives by leveraging resources and expertise from our regional and multilateral programs.”

Pablo Kang, australischer Botschafter im Königreich Kambodscha, schildert einige seiner Beobachtungen zu Australiens Engagement und Arbeit in Kambodscha sowie wichtige Lehren für eine effektive Entwicklungszusammenarbeit zur Verbesserung der Lebensbedingungen der kambodschanischen Bevölkerung.


 

Sasaki Keiichiro

“Japan firmly believes that the Mekong region can serve as the torchbearer for a free and open international order emphasizing the principles of the rule of law, openness, transparency, and inclusiveness, as well as constituting an economic center which brings growth to the region and beyond.”

Keiichiro Sasaki, Zweiter Sekretär der japanischen Botschaft in Kambodscha, erläutert das besondere Interesse und die Rolle Japans bei der Gestaltung einer freien und offenen Mekong-Region, Japans Bemühen zum langfristigen Wachstum der Mekong-Länder beizutragen, sowie die einheimischen Initiativen der Region zu respektieren und zu unterstützen.


 

David Merkle

Koki Shigenoi

“For ASEAN, the most sensible option appears to be playing the role of a ‘balancer’ in the new regional balance of power characterized by US-China contestation, especially since the confrontation between AUKUS and China will remain a long-term strategic struggle for influence in the Indo-Pacific.”

 

In diesem Kapitel untersuchen Koki Shigenoi, wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Asien-Pazifik-Abteilung der Konrad-Adenauer-Stiftung, und David Merkle, Desk Officer China in der Asien-Pazifik-Abteilung der Konrad-Adenauer-Stiftung, die Auswirkungen der Beziehungen zwischen den USA und China auf die ASEAN. Sie beleuchten insbesondere die Rolle der ASEAN als ausgleichender Faktor und ihr Potenzial, Wege aus dem festgefahrenen Handelskrieg zu finden.


 

Mark Manantan

“The emerging digital economy presents a viable alternative path that could foster a more feasible economic engagement between the two countries in the new normal.”

 

Mark Manantan, Resident Vasey Fellow beim Pacific Forum, untersucht drei kritische Bereiche - Infrastruktur und Internetkonnektivität, Aufbau von Cyberkapazitäten und Datenverwaltung - in denen die USA erhebliche Investitionen tätigen können, um die digitale Innovation und Wettbewerbsfähigkeit der ASEAN-Staaten in der datengesteuerten Wirtschaft zu fördern.


 

Toni Michel

“At some point, a crisis, or the culmination of longer-lasting trends, could well lead to a wholly new environment where Moscow will be well-positioned to take advantage of any new windows of opportunity that present themselves in an increasingly volatile world.”

 

Toni Michel, Referent für West- und Südeuropa bei der KAS in Berlin, bewertet die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Russland und der ASEAN, indem er sich auf die Entwicklungen im Energie- und Waffenhandel konzentriert. Seiner Meinung nach hat Russland trotz der gemischten Ergebnisse gute Chancen, langfristig ein wichtiger Akteur in der Region zu werden.


 

Nasa Dip

“The wider adoption of digital goods and services in turn enables local enterprises to communicate with businesses abroad and enter international global value chains, creating favorable circumstances for Cambodia to pursue her Economic diplomacy goals.”

 

Nasa Dip, Absolventin der Royal University of Phnom Penh im Bereich Internationale Beziehungen und Absolventin des KAS Horizon-Programms, gibt Einblicke in das Wachstum der digitalen Wirtschaft in Kambodscha. Sie erläutert die Konzepte digitaler Bürgerschaft, digitaler Regierungen und digitaler Unternehmen und wie sie zur Ankurbelung der kambodschanischen Wirtschaft weiterentwickelt werden können.


 

Lim Chhay

"China is not only the largest investor in the Kingdom, but also the biggest financier of infrastructure development, the most important catalyst for socio-economic growth, and the greatest external influence on the evolution of Cambodia's foreign policy.”

 

In diesem Kapitel bewertet KAS-Programmreferent Chhay Lim die chinesische Wirtschaftsdiplomatie anhand des Fallbeispiels Sihanoukville.  Er hebt die positiven Folgen chinesischer Entwicklungshilfe und ausländischer Direktinvestitionen hervor, geht aber auch auf die negativen Auswirkungen auf Kambodscha ein und macht Vorschläge zur Abmilderung möglicher nachteiliger Folgen.


 

Jonas Pauly

“The company does positively contribute to the Kenyan ICT workforce by promoting a win-win situation between itself and the students, something it should be commended for.”

 

Jonas Pauly, Gastwissenschaftler beim Kenya ICT Action Network (KICTANet) und Stipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Nairobi, reflektiert über das Huawei ICT Academy Program in Kenia. Er gibt einen Einblick in die Schulungsaktivitäten und hebt die Vorteile für das Unternehmen, sowie für Studenten und Universitäten in Kenia hervor.


 

Morb Sethmonykeo

“When it comes to the Nord Stream 2 debate, a multivariate understanding is essential in making a sober analysis of the matter.”

 

Morb Sethmonykeo, Senior Studentin in International Economics am Institute of Foreign Languages (IFL) und der Harpswell Foundation, untersucht die Auswirkungen des Nord Stream 2-Projekts auf die europäische Energiesicherheit. Sie beleuchtet die Argumente von Befürwortern und Gegnern des Projekts und konzentriert sich dabei auf die Argumente der deutschen Regierung, der EU, der mittel- und osteuropäischen Länder und der an dem Projekt beteiligten Unternehmen.


 
Die Publikation ist ausschließlich auf Englisch verfügbar. Wenn Sie Anregungen und Kommentare zu dieser Ausgabe haben, würden wir uns freuen, wenn Sie an unserer kurzen Umfrage (ebenfalls auf Englisch) teilnehmen!

 

Kontakt

Dr. Daniel Schmücking

Daniel Schmuecking

Leiter des Auslandsbüros Kambodscha und des Auslandsbüros Philippinen

daniel.schmuecking@kas.de +855 23 966 176
Yet Another Great Game? - Indo-Pacific Strategies and Southeast Asia herunterladen
Diplomatic 3 - Yet Another Great Game? herunterladen
Diplomatic 3 - Yet Another Great Game? herunterladen