Veranstaltungsberichte

Workshop zum Training potentieller weiblicher Kandidaten zur Übermittlung medialer und politischer Botschaften

Die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und das Office of the Minister of State for Women's Affairs (OMSWA) organisierten zusammen einen Workshop zum Training potenzieller weiblicher Kandidatinnen, die entweder als Mitglied einer politischen Partei oder unabhängig an den kommenden Parlamentswahlen 2018 im Libanon teilnehmen. Der Workshop konzentrierte sich auf die Übermittlung von medialen und politischen Botschaften, um Wähler besser zu erreichen und eine Wirkung in den libanesischen Medien zu hinterlassen.

An dem Workshop am 13. und 14. März 2018 nahmen sowohl 22 unabhängige weibliche Kandidatinnen oder Repräsentantinnen unterschiedlicher politischer Parteien als auch 15 Medienvertreter verschiedener libanesischer Medienkanäle teil. Ziel des Workshops war es, Methoden umzusetzen, um den gleich Zugang von Frauen und ihre uneingeschränkte Teilnahme an Machtstrukturen und Entscheidungsprozessen zu gewährleisten, und spezielle Maßnahmen zu ergreifen, um die Beteiligung von Frauen am politischen und öffentlichen Leben zu fördern. Um dieses Ziel zu erreichen, ist es wichtig, Medienplattformen für potenzielle Kandidatinnen zu schaffen, indem sie ihre Fähigkeiten in der Mediennutzung und politischen Botschaften entwickeln.

Dazu wurden die Frauen am ersten Tag des Workshops in der Übermittlung medialer Botschaften geschult, um zwei Botschaften zu produzieren: „Wer bin ich?“ und „ Was sind meine Ziele?“ Auf Grundlage dieses Trainings sollten sie am zweiten Tag des Workshops eine Aufgabe absolvieren, die sich „Elevator Pitch“ nennt, wobei sie sich selbst vermarkten und ihre politischen Ziele gegenüber einem libanesischen oder internationalen Journalisten präsentieren sollten. Dazu hatte jede Frau weniger als 2 Minuten Zeit. Nach diesem Pitch berieten die Medienvertreter sie, wie die Frau ihre Botschaft verändern oder modifizieren könnte, bevor sie alle 5 Minuten zu einem anderen Journalisten wechselte, um den Pitch unter Berücksichtigung der Anmerkungen des vorherigen Medienvertreters zu wiederholen. Diese Aufgabe wurde solange fortgeführt bis die Frau den letzten Journalisten erreicht hatte und sie ihre Botschaft in einem Setup-Studio filmen lassen konnte. Sie bekam ein kurzes zweiminütiges Video mit sich, um es in den sozialen Medien zu nutzen. Die Videoclips aller weiblichen Kandidaten werden in einem kurzen Film zur professionellen Nutzung durch das Ministerium und die KAS zusammengefasst und produziert. Im Anschluss an dieses Training fand eine Networking-Veranstaltung mit Vertretern lokaler und internationaler Medien statt.

Das Projekt gab und wird weiblichen Politikerinnen die Möglichkeit geben, ihre Verlässlichkeit, Verantwortlichkeit und Vertrauenswürdigkeit zu beweisen und gab ihnen die notwendige Sichtbarkeit, die ihnen helfen wird, Mentalitäten aufzurütteln und das Ansehen von libanesischen Frauen in der Politik zu verändern. Es kann auch Wählern einen Anreiz bieten weiblichen Kandidaten zu vertrauen und sie ermutigen, Frauen zu wählen.