Vortrag

Eine "Wunder"volle Partnerschaft

50 Jahre Diplomatische Beziehungen zwischen Israel und Deutschland (1965-2015)

Veranstaltung anlässlich 50 JAHRE DEUTSCH ISRAELISCHE BEZIEHUNGEN

Details

Am 12. Mai 2015 jährt sich eines der größten Wunder der deutschen Geschichte, die Aufnahme der diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und Israel, zum fünfzigsten Mal. Dank des Einsatzes von Staatsmännern wie Konrad Adenauer, Ludwig Erhard und David Ben Gurion, aber auch der Zivilgesellschaften beider Seiten ist aus einem schwierigen Verhältnis nach dem 2. Weltkrieg eine einzigartige Freundschaft, aus historischer Verantwortung tiefe Partnerschaft geworden.

Mit zahlreichen Veranstaltungen in Deutschland, aber auch in Israel möchte die Konrad-Adenauer-Stiftung an dieses historische Datum erinnern und gleichzeitig zeigen, dass die Verbindung zwischen den beiden Ländern nicht allein durch diplomatische Beziehungen lebt, sondern auch durch die zahllosen Menschen und Initiativen, die seit fünfzig Jahren die

deutsch-israelische Partnerschaft kontinuierlich intensivieren und vertiefen.

Im Zeitraum vom 26. April bis 3. Mai 2015 finden viele Aktivitäten der Konrad-Adenauer-Stiftung zum Thema Deutschland und Israel statt. Aber auch darüber hinaus, verteilt über das ganze Jahr, führt die Stiftung interessante Veranstaltungen und Seminare mit israelischen Persönlichkeiten aus den unterschiedlichsten Bereichen des öffentlichen Lebens durch, die

einen Einblick in die Situation vor Ort geben und Chancen für die Zukunft dieser „Wunder”vollen Partnerschaft aufzeigen.

Programm

Begrüßung

Dr. Silke Bremer - Konrad-Adenauer-Stiftung M-V

Israel und Deutschland -

Eine gegenwärtige Geschichte

Vortrag und Diskussion

Ofer Waldman - Dipl Mus., M.A. Ger. Studies

Moderation

Prof. Dr. Roland Rosenstock - Universität Greifswald, Theologische Fakultät

Der Referent

Ofer Waldman wurde 1979 in Jerusalem, Israel geboren. 1997 absolvierte er das Abitur am Universitätsgymnasium in Jerusalem. 1999, nach Beendigung seines Militärdienstes als Musiker in der israelischen Armee, folgte er als Mitglied des israelisch-arabischen "West-Eastern Divan Orchesters" der Einladung Daniel Barenboims nach Berlin, wo er 2006 sein Diplom an der Universität der Künste absolvierte. Es folgten zahlreiche Engagements in deutschen Kulturorchestern, darunter an der Deutschen Oper Berlin, dem Rundfunk Sinfonie Orchester Berlin und dem Bayerischen Staatstheater Nürnberg. 2009 zog er nach Israel, wo er neben seiner Verpflichtung als Hornist an der New Israeli Opera ein M.A. cum laude in Deutschlandstudien an der Hebräischen Universität absolvierte.

Ofer Waldmans Forschungsthemen kreisen um deutsche Erinnerungsräume im zwanzigsten Jahrhundert. Demzufolge veröffentlicht er dieses Jahr Beiträge zur deutsch-tschechischen Erinnerungsarbeit im sog. Sudetenland wie auch zu Formen der Vergangenheitsaufarbeitung in der DDR und der BRD um die Wendezeit. Er hielt zahlreiche Vorträge, darunter beim Goethe Institut Tel Aviv, der Columbia University in New York, der Freien Universität Berlin und der Konrad Adenauer Stiftung in Israel und Deutschland. Dazu wirkte er bei Beiträgen des DeutschlandRadio Kultur wie auch in Veröffentlichungen der israelischen Zeitung "Haaretz".

Zurzeit ist Ofer Waldman Doktorand an der Hebräischen Universität Jerusalem und Gastdoktorand an der Freien Universität Berlin. In seiner Dissertation beschäftigt er sich mit den jüdischen Autoren der Nachkriegsgeneration in der DDR wie Barbara Honigmann und Thomas Brasch.

Weitere Hinweise

Veranstaltungsort:

Koeppenhaus

Bahnhofstr. 4/5

17489 Greifswald

Veranstalter:

Konrad-Adenauer-Stiftung - Politisches Bildungsforum MV

Arsenalstraße 10

19053 Schwerin

TEL 0385 555 705-0, FAX 0385 555 705-9

in Zusammenarbeit mit dem Koeppenhaus Greifswald

www.koeppenhaus.de


Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Koeppenhaus Greifswald

Publikation

Israel und Deutschland verbinden außergewöhnliche Beziehungen
Jetzt lesen
Kontakt

Dr. Silke Bremer

Dr

Landesbeauftragte für Mecklenburg-Vorpommern und Leiterin des Politischen Bildungsforums Mecklenburg-Vorpommern

Silke.Bremer@kas.de +49 385 555705-0 +49 385 555705-9
Ofer Waldman Ofer Waldman