Lesung

Meine Sprache wohnt woanders - Gedanken zu Deutschland und Israel

in Zusammenarbeit mit dem Volkshochschulverband Mecklenburg-Vorpommern

Details

Lea Fleischmann ist als Tochter von Holocaust-Überlebenden geboren und war als Lehrerin im hessischen Schuldienst tätig. Sie wanderte 1979 nach Israel aus und fand dort zu ihren jüdischen Wurzeln. Sie wird aus ihrem Buch „Meine Sprache wohnt woanders“ lesen, über ihre Kind- und Jugendzeit berichten und darlegen, warum sie in Israel Ihr Zuhause gefunden hat. Die Zuhörer werden auch über das Leben in Jerusalem informiert und können anschließend Fragen stellen.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Neubrandenburg / Bienenweg 1

Referenten

  • Lea Fleischmann
    • IsraelRainer Prachtl
      • Landtagspräsident a.D.
        Kontakt

        Dr. Silke Bremer

        Silke Bremer

        Landesbeauftragte und Leiterin Politisches Bildungsforum Mecklenburg-Vorpommern

        Silke.Bremer@kas.de +49 385 555705-0 +49 385 555705-9